Tatsachen? Forschung unter der Lupe: „Verlust der Nacht - Die Nacht wird stetig heller"

Tatsachen Verlust der Nacht

Licht assoziieren wir mit positiven Werten wie Sicherheit und Wohlstand. Wir beleuchten nicht nur unsere Straßen, sondern setzen auch Gebäude und Denkmäler durch Licht in Szene. Doch das Zuviel an künstlichem Licht hat Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Der nächtliche Himmel Deutschlands wird von Jahr zu Jahr stetig heller. Durch künstliche Lichtquellen werden Tiere in ihrem Verhalten und ihrer Orientierung gestört und auch der menschliche Biorhythmus folgt dem Licht. Gemeinsam mit Ihnen und unseren Expertinnen und Experten möchten wir die ökologischen, gesundheitlichen sowie kulturellen und sozioökonomischen Auswirkungen der zunehmenden nächtlichen Beleuchtung diskutieren. Sind wir als Gesellschaft zu Veränderungen bereit, um die Dunkelheit zu wahren?

  • Überblick

    Vortrag und Diskussion im Haus der Wissenschaft Braunschweig

    Tatsachen? Forschung unter der Lupe präsentiert Ihnen spannende und aktuelle Wissenschaftsthemen. Führende Experten diskutieren mit Ihnen über Themen wie Gentechnik, Stammzellenforschung oder die Mobilität der Zukunft. Wechselnde Formate lassen viel Interaktion mit den Referenten zu und geben dem Publikum eine starke Stimme. Tatsachen? Forschung unter der Lupe wird gemeinsam vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig organisiert. Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Stadt Braunschweig.


    Datum: 31.01.2013, 19:30

    Veranstaltungsort

    Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig

    Gebäude und Raum

    Aula

    Referent

    Prof. Dr. Christoph Randler
    Pädagogische Hochschule Heidelberg

    Dr. Annette Krop-Benesch
    Koordinatorin im Forschungsverbund ‚Verlust der Nacht’

    Dipl.-Ing. Josiane Meier
    Institut für Stadt- und Regionalplanung, TU Berlin

    Dr. Christopher Kyba
    Institut für Weltraumwissenschaften, FU Berlin

    Moderation

    Susanne Neuß, Journalistin

Kontakt

  • Katja Flaig

    Katja Flaig

    Projektmanagerin

    0531 6181-1402

    0531 6181-1499

    Kontakt

Kontakt

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

www.hausderwissenschaft.org

Pockelsstr. 11

38106 Braunschweig

 

Flyer Download