Podiumsdiskussion: Neue Antibiotika - Welche Chancen haben wir im Wettlauf mit den Bakterien?

Fokus@Helmholtz: Eine Diskussionsreihe der Helmholtz-Gemeinschaft

2016_Fokus_Flyer_Antibiotika.gif

Aktuelle Herausforderungen in der Antibiotikaforschung und wie die Helmholtz-Gemeinschaft ihnen begegnet

  • Überblick

    Der diesjährige Welt-Antibiotika-Tag am 18.11.2016 rückt den richtigen Umgang mit Antibiotika wieder stärker in den Fokus. Diese Wunderwaffen der Medizin haben schon viele Menschenleben gerettet. Sie werden allerdings zunehmend stumpfer. In Krankenhäusern treten immer häufiger multiresistente Keime auf, gegen die gängige Medikamente wirkungslos geworden sind. Experten warnen davor, dass Antibiotika-Resistenzen uns langfristig in eine globale Gesundheitskrise führen können. Bereits jetzt sind weltweit mehr als 700.000 Todesfälle pro Jahr auf resistente Erreger zurückzuführen. Dem entgegenzusteuern, erfordert den schnellen und gemeinsamen Einsatz von Ärzten, Wissenschaftlern, Pharmaunternehmen, Zulassungsbehörden und Politikern. Es ist höchste Zeit für neue Antibiotika und alternative antimikrobielle Medikamente. Daran arbeiten viele Forscher in Deutschland und weltweit – im Wettlauf mit den wandlungsfähigen Bakterien.

    Eine Woche vor dem Welt-Antibiotika-Tag möchten wir Sie – zur umfassenden Vorbereitung auf das Thema –  zu einer Podiumsdiskussion einladen, die den aktuellen Sachstand der Krise reflektiert.

    Teilnehmer der Diskussion zu den aktuellen Herausforderungen in der Antibiotikaforschung sind Gäste aus Politik und Wissenschaft.


    Datum: 10.11.2016, 18:30

    Veranstaltungsort

    Humboldt-Universität zu Berlin, Luisenstraße 56, 10117 Berlin

    Gebäude und Raum

    Festsaal

    Referent

    Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit

    Petra Gastmeier, Leiterin des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin der Charité Universitätsmedizin Berlin

    Rolf Müller, Geschäftsführender Direktor des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS), Standort des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung

    Wolfgang Plischke, Senatsmitglied der Helmholtz-Gemeinschaft und ehemaliges Vorstandsmitglied der Bayer AG

     

    Moderation:

    Susanne Thiele, Pressesprecherin des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung

     

    Um Anmeldung unter www.helmholtz.de/fokus wird gebeten.
    Der Eintritt ist frei.

    Presseakkreditierungen bitte über presse@helmholtz-hzi.de

     

     

     

    Gastgeber

    Helmholtz-Gemeinschaft

Kontakt

  • Susanne Thiele

    Susanne Thiele

    Leiterin Presse und Kommunikation, Pressesprecherin

    0531 6181-1400

    0531 6181-1499

    Kontakt

Weitere Informationen

Flyer