Tatsachen? Forschung unter der Lupe "Doping - Leistung um jeden Preis?"

Tatsachen Doping 600

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Tatsachen? Forschung unter der Lupe laden das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und das Haus der Wissenschaft Braunschweig am Donnerstag, 27. September 2012 um 19.30 Uhr zu einer Diskussion zum Thema Doping ein. Expertinnen und Experten informieren und diskutieren über den Einsatz unerlaubter Substanzen oder Methoden zur Leistungssteigerung in Hochleistungs- und Freizeitsport. „Schneller, höher, stärker!“, heißt das offizielle Motto der Olympischen Spiele. Immer häufiger werden sportliche Höchstleistungen jedoch von Dopingspekulationen begleitet. Sponsoren, Sportverbände und Funktionäre orientieren sich häufig an Erfolgen, Rekorden und Sensationen. Massenmedien richten ihre Berichterstattung nach Bestleistungen aus - Niederlagen werden meist ausgeblendet. Viele Sportlerinnen und Sportler sind diesem enormen Druck nicht gewachsen. Sie nehmen ein hohes gesundheitliches Risiko in Kauf und greifen teilweise zu immer extremeren Hilfsmitteln, um ihre eigene Leistung „unphysiologisch zu steigern“. Doping beschränkt sich allerdings längst nicht nur auf den Hochleistungssport. Immer öfter nehmen auch Freizeitsportlerinnen und -sportler verbotene Substanzen ein. Stirbt der „saubere“ Sport bald aus? Können (sportliche) Spitzenleistungen überhaupt ohne Doping erbracht werden? Mit welchen Mitteln streben auch Nicht-Sportler in vielen Lebensbereichen nach Verbesserung und Leistungssteigerung?

  • Überblick

    Vortrag und Diskussion im Haus der Wissenschaft Braunschweig

    Tatsachen? Forschung unter der Lupe präsentiert Ihnen spannende und aktuelle Wissenschaftsthemen. Führende Experten diskutieren mit Ihnen über Themen wie Gentechnik, Stammzellenforschung oder die Mobilität der Zukunft. Wechselnde Formate lassen viel Interaktion mit den Referenten zu und geben dem Publikum eine starke Stimme. Tatsachen? Forschung unter der Lupe wird gemeinsam vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig organisiert. Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Stadt Braunschweig.


    Datum: 27.09.2012, 19:30

    Veranstaltungsort

    Haus der Wissenschaft

    Gebäude und Raum

    Aula (3.OG)

    Referent

    Dr. Anja Scheiff
    Nationale Anti Doping Agentur Deutschland

    Prof. Dr. Wilhelm Schänzer
    Zentrum für Präventive Dopingforschung, Deutsche Sporthochschule Köln

    PD Dr. Heiko Stoff
    Historisches Seminar, TU Braunschweig

    Fabian Utermöhle
    Seminar für Sportwissenschaft und Sportpädagogik, TU Braunschweig

    Moderation
    Claudia Gorille

     

Kontakt

  • Katja Flaig

    Katja Flaig

    Projektmanagerin

    0531 6181-1402

    0531 6181-1499

    Kontakt

Kontakt

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

www.hausderwissenschaft.org

Pockelsstr. 11

38106 Braunschweig

Weitere Informationen

Haus der Wissenschaft

Flyer Download