Frau arbeitet am Computer

Projektleiter in der Computerbiologie oder Bioinformatik (w/m/d)

Kennziffer: 080/2024
Forschungsgruppe
Bioinformatik der Individualisierten Medizin
Einstellungszeitpunkt
Zum schnellstmöglichen zeitpunkt
Befristung
Zunächst befristet für zwei Jahre
Probezeit
6 Monate
Vergütung
E13 TVöD Bund
Bewerbungsfrist
02.07.2024

Das CiiM sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektleiter in Computerbiologie oder Bioinformatik.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH (HZI) ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, der größten Wissenschaftsorganisation in Deutschland.  Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des HZI entwickeln Strategien zur besseren Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Ihr Ziel ist es, neue Ansätze für die Prävention, Diagnose und Therapie von Infektionskrankheiten zu entwickeln. Dazu erforschen sie bakterielle und virale Krankheitserreger und deren Wechselwirkung mit dem Immunsystem und erkunden neue Wirkstoffe.

Die Abteilung „Computational Biology for Individualised Medicine“ untersucht die Interaktion von genetischem Hintergrund und Umwelt und deren Beitrag zu Infektionen und immunbedingten Krankheiten. Sie konzentriert sich auf die Anwendung und Entwicklung computergestützter und statistischer Ansätze zur Untersuchung der Auswirkungen genetischer Faktoren auf verschiedene molekulare Ebenen (wie Genetik, Genomik, Metabolomik usw.), immunologische Parameter und Funktionen sowie auf komplexe Krankheiten.

Aufgaben
  •  Koordinierung wissenschaftlicher Projekte und Unterstützung von Forschern bei Fortschrittsberichten, Anträgen auf Zusammenarbeit und Jahresberichten
  • Organisation von wissenschaftlichen Sitzungen, Workshops, Seminaren, Konferenzen und Fortbildungsveranstaltungen
  • Verwaltung wissenschaftlicher Daten
  • Unterstützung bei der Erstellung und Bearbeitung von Förderanträgen und Manuskripten
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und Medienarbeit
  • Vorbereitung von Präsentationen, Erstellung und Bearbeitung von Diagrammen, Tabellen und Schemata zur Veranschaulichung des Materials
  • Unterstützung bei Patentanmeldungen
  • Unterstützung bei der Standardverwaltung, dem allgemeinen Management und der Organisation der Abteilung
Voraussetzungen
  • Promotion/Diplom in Bioinformatik/Computational Biology/Statistik/Informatik oder einem verwandten Bereich der Biowissenschaften
  • (Nachgewiesene) Fähigkeit, wissenschaftliche Projekte zu koordinieren und zu leiten, die mit den am Fachbereich untersuchten Themen in Zusammenhang stehen
  • Ausgezeichnete Kenntnisse in der Organisation von Forschungsaktivitäten
  • Erfahrungen mit einem internationalen Arbeitsumfeld sind sehr wünschenswert
  • Fähigkeit zur selbständigen Arbeit und zur Mitarbeit in internationalen und multidisziplinären Teams und Konsortien
  • Ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten und Eigeninitiative
  • Gute englische und deutsche Kommunikationsfähigkeiten (in Wort und Schrift)
  • Kompetenz in Softwareanwendungen (z. B. Office: Word, Excel, PowerPoint, Keynote; Adobe-Programme; Datenbankprogramme: Zotero)

     

Vorteilhaft für diese Stelle:

  • Starker Ehrgeiz, in der Wissenschaft erfolgreich zu sein, ergebnisorientiert zu sein
  • Kritische wissenschaftliche Einstellung und die Fähigkeit, sowohl unabhängig als auch in einer Gruppe zu arbeiten
Arbeitszeit

39 Stunden pro Woche

Wir bieten Ihnen:

  • Eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsorientierten Forschungsinstitut 
  • Eine hochmoderne Infrastruktur und modernste Technologien
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeitmodelle sowie Homeoffice 
  • Eine Unternehmenskultur der Wertschätzung und Förderung der Chancengleichheit
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Entwicklung fachlicher Kenntnisse und persönlicher Fähigkeiten
  • Ein Familienbüro zur Unterstützung von Familie und Beruf sowie Angebote der Kinderbetreuung
  • Interessante Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes
  • Bezuschussung des Job-Tickets

Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Um Ihre Rechte zu wahren, bitten wir Sie, uns einen deutlich erkennbaren Hinweis auf das Vorliegen einer Schwerbehinderung in Ihrem Anschreiben oder Lebenslauf zu geben.

Die Anstellung erfolgt über das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH (HZI) in Braunschweig. Der Dienstort ist Hannover. 

Das HZI engagiert sich aktiv für Gleichstellung, Vielfalt und Integration. Aus diesem Grund verfolgt das HZI das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. 

 

So bewerben Sie sich:

Bitte bestätigen Sie uns zusammen mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen die Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung und Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte nutzen Sie dafür den Textbaustein in unserer Datenschutzerklärung. Ohne diese Erklärungen können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen bzw. weiterbearbeiten und werden bereits eingegangene Bewerbungsunterlagen nach Ablauf der Bewerbungsfrist unverzüglich löschen.

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen ein Anschreiben, einen Lebenslauf, (Arbeits-) Zeugnisse, Zertifikate und (wenn vorhanden) Arbeitsproben oder Referenzprojekte bei. Bitte verzichten Sie auf die Einsendung eines Fotos. 

Ihre Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 080/2024 an das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH, Personalabteilung, Inhoffenstr. 7, 38124 Braunschweig oder per E-Mail. Bei Zusendung Ihrer Bewerbung in elektronischer Form bitten wir um Zusammenfassung in einem (1) PDF-Dokument

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Interesse geweckt? Bewerben Sie sich jetzt!