Multimedia

Videos, Audio-Podcasts und Bilder! Erfahren Sie mehr über die Forschung am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

Molekulare Trojaner machen Infektionen sichtbar

Eine vielversprechende Strategie für das Aufspüren von Bakterien und ihre Bekämpfung besteht darin, molekulare Sonden mit einzusetzen.Diese erlauben eine simultane Diagnose und Therapie der Infektion im frühen Stadium. Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) haben jetzt spezielle molekulare Modellsonden entwickelt, die das Eisentransportsystem von Bakterien nutzen, um antibakterielle Wirkstoffe in eine Bakterienzelle zu schleusen. Kevin Ferreira erklärt kurz, wie das Trojaner-Prinzip funktioniert.

zurück zur Übersicht

DruckenPer Mail versendenTeilen