Wie sieht der Ablauf im Studienzentrum aus?

Im Studienzentrum werden Sie zunächst ausführlich über den Ablauf der Befragung und Untersuchung sowie über Fragen zum Datenschutz informiert. Danach werden Sie gebeten, die Einwilligungserklärung zu unterschreiben. Im Falle Ihrer Einwilligung folgt dann das beschriebene Untersuchungsprogramm. Dieses wird etwa 2,5 Stunden zuzüglich eventueller Pausenzeiten (Imbiss) in Anspruch nehmen. Alle Untersuchungen werden von geschultem und zertifiziertem, in der Regel nichtärztlichem Personal durchgeführt. Unser Studienpersonal steht Ihnen jederzeit für Rückfragen zur Verfügung. Bei körperlichen Einschränkungen oder aus organisatorischen Gründen kann es vorkommen, dass nicht alle Untersuchungen bei Ihnen durchgeführt werden können. Spezifische Ausschlusskriterien werden bei den einzelnen Untersuchungen im nächsten Abschnitt genannt.

Ferner bitten wir Sie darum, uns den Namen und die Anschrift Ihres Hausarztes oder des Arztes, der Sie überwiegend behandelt, mitzuteilen und ihn bzw. sie von der ärztlichen Schweigepflicht zu entbinden. Wir bitten außerdem um Ihre Einwilligung, dass die für die Studie benötigten Informationen aus Krankenakten, medizinischen Registern (z. B. Krebsregister), Renten- und Sozialversicherungsakten sowie dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in pseudononymisierter Form, d.h. getrennt von Name und Anschrift, an uns übermittelt und für die wissenschaftliche Forschung verwendet werden dürfen. Anhand dieser Daten können wir gesundheitliche Belastungen zum Beispiel am Arbeitsplatz nachvollziehen sowie Krankheitsverläufe und Entwicklungen erkennen.

Zudem werden wir Sie um die Erlaubnis bitten, Ihre vorherigen Wohnorte seit 1990 aus den zuständigen Melderegistern zu ermitteln. In Verbindung mit frei zugänglichen Umweltbelastungskarten wollen wir daraus berechnen, wie stark Sie in diesem Zeitraum bestimmten Umweltbelastungen, z. B. Feinstaub, ausgesetzt waren.

Ihr Besuch im Studienzentrum wird mit einem Abschlussgespräch beendet, in dem wir Ihnen die zu diesem Zeitpunkt bereits vorliegenden Ergebnisse erläutern und Ihnen für die Teilnahme danken möchten. Darüber hinaus erhalten Sie die Aufwandsentschädigung. Außerdem haben Sie hier noch einmal Gelegenheit, Fragen zum weiteren Verlauf der Studie zu stellen.

Bitte bringen Sie Folgendes zu Ihrem Besuch im Studienzentrum mit:

 

  • Die Originalverpackungen der Medikamente, die Sie in den letzten 7 Tagen vor dem Termin im Studienzentrum eingenommen haben, da wir die Strichcodes benötigen. Falls die Packungen nicht mehr vorhanden sind, bringen Sie bitte den Beipackzettel mit. Bitte denken Sie dabei auch an freiverkäufliche Präparate aus dem Supermarkt, der Drogerie oder der Apotheke wie z. B. Schmerzmittel oder pflanzliche Präparate. Sollten Sie zusätzlich andere Medikamente regelmäßig, aber in größeren Abständen (z. B. monatlich, vierteljährlich) einnehmen, bringen Sie bitte auch diese Verpackungen mit.
  • Ihre Privatanschriften und Anschrift des Arbeitgebers (für umweltbezogene Fragestellungen)
  • Namen und Anschrift Ihres Hausarztes (für medizinische Nachfragen) ·  
  • Ihre Krankenversichertenkarte oder Namen und Anschrift Ihrer Krankenkasse, Krankenversichertennummer
  • Ihre Sozial-/Rentenversicherungsnummer (für die Erhebung Ihrer Berufsgeschichte). Diese Angaben finden Sie z. B. auf der letzten Gehaltsabrechnung Ihres Arbeitgebers oder auf dem Rentenbescheid Ihrer Rentenversicherung
  • Das Gefäß mit Ihrer Stuhlprobe (Sie bekommen hierzu vorab ein Päckchen mit einer Anleitung und einem Gefäß zugeschickt)
  • Bitte vergessen Sie nicht Ihren Impfpass, Herzpass und Allergiepass sowie gegebenenfalls Ihre Lesebrille mitzubringen.

 

 

Kontakt

Studienzentrum des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
Feodor-Lynen-Straße 15
30625 Hannover

Telefon: 0511 5350 8500
gesundheitsstudie@helmholtz-hzi.de
www.nako.de

News

Forscherteams am Studienzentrum

Veranstaltungen

Es gibt keine Ergebnisse