Management-Struktur

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) ist in der Rechtsform einer GmbH organisiert. Gesellschafter sind die Bundesrepublik Deutschland (90 %) sowie die Bundesländer Niedersachsen (9 %) und Saarland (1 %).

Vertreter dieser Gesellschafter bilden – gemeinsam mit Experten aus Hochschulen, Kliniken, Wirtschaft, anderen Forschungszentren sowie dem HZI selbst – den Aufsichtsrat. Dieses oberste Leitungsgremium des HZI tagt zweimal jährlich, trifft die wichtigsten Richtungsentscheidungen und ernennt die beiden Geschäftsführer. Dem Aufsichtsrat steht fachlich beratend das Wissenschaftliche Komitee zur Seite. Das mittlere Management des Zentrums setzt sich zusammen aus den Leitern der wissenschaftlichen Abteilungen, der Verwaltungseinheiten und der Stabsstellen.

Wissenschaftlicher Geschäftsführer

Dirk Heinz

Dirk Heinz hat Chemie und Biochemie in Freiburg studiert, bevor er sich im Rahmen seiner Dissertation an der Universität Basel der Strukturbiologie zuwandte. Nach einem Postdoc-Aufenthalt in den USA kehrte er für seine Habilitation an die Universität Freiburg zurück. Im Jahre 1998 wechselte er als Nachwuchsgruppenleiter an die damalige Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF, seit 2006 das HZI) in Braunschweig, wo er von 2002 bis 2013 die Abteilung Molekulare Strukturbiologie leitete.

Dirk Heinz ist Professor an der TU Braunschweig und setzt sich seit Jahren als Mitglied in nationalen und internationalen Gremien für eine weitere Stärkung der Strukturbiologie ein. Seit 2009 ist er Mitglied der European Molecular Biology Organization (EMBO).

Nach zunächst einjähriger kommissarischer Amtszeit wurde Dirk Heinz am 1. August 2011 zum Wissenschaftlichen Geschäftsführer des HZI berufen.

Ansprechpartner

    Martina van Gerpen

    Martina van Gerpen

    Sekretariat der Administrativen Geschäftsführung

    0531 6181-2001

    0531 6181-2099

    Kontakt