Logo von Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH  
Kontakt & FeedbackAbonnement ändernForschungVeranstaltungskalender

Newsletter



Ausgabe Mai 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erhalten Sie unseren aktuellen Newsletter, mit dem wir Sie gerne über Neuigkeiten aus dem Zentrum informieren möchten.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!

Ihre HZI Presse und Kommunikation



Neuigkeiten aus der Forschung

Mikrobenvielfalt in der Nase


Die Zusammensetzung der Bakterienarten in der Nasenhöhle ist von Mensch zu Mensch individuell verschieden. Zwischen den unterschiedlichen Regionen vom Nasenvorhof bis zu den Nasengängen lassen sich dabei jedoch kaum Abweichungen feststellen. Das konnten Wissenschaftler des HZI in Braunschweig jetzt erstmals auch in einer größeren Studie belegen, für die sie bei etwa 80 Patienten Abstriche und Gewebeproben aus der gesamten Nasenhöhle untersuchten.



Hepatitis C-Virus missbraucht den Fettstoffwechsel der Leber


Mit dem Hepatitis C-Virus sind weltweit etwa 146 Millionen Menschen chronisch infiziert. Die Infektion betrifft vor allem die Leber und löst in vielen Fällen schwere Lebererkrankungen aus, die letztlich zu Lebertransplantationen führen. Ein charakteristisches Merkmal chronischer HCV-Infektionen, ist eine Fehlfunktion des Fettstoffwechsels: etwa 40 Prozent der Patienten bilden im Laufe der Infektion eine Fettleber aus. Wissenschaftler des TWINCORE haben nun einen Faktor in unseren Zellen identifiziert, der beim Bau der Hepatitis C-Viren eine bedeutende Rolle spielt. Dabei haben sie auch neue Einblicke in die Symptome gewonnen, welche die sehr seltene Fettstoffwechselkrankheit „Chanarin-Dorfman-Syndrom“ in der Leber zeigt.



Mehr als eine mechanische Barriere – Epithelzellen kämpfen aktiv gegen das Grippevirus


Jedes Jahr kommt es weltweit zu neuen Grippeepidemien, die sich in ihrem Ausmaß stark unterscheiden. Nach dem Eindringen in den Körper vermehrt sich das Influenza-Virus in den Epithelzellen der Atemwegsoberfläche. Allerdings bleibt das Eindringen nicht unbemerkt und wird aktiv bekämpft. Wissenschaftler des HZI und der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg haben nun erstmals den Beitrag der in den unteren Atemwegen vorkommenden Typ-2 alveolaren Epithelzellen zur Immunantwort in der Lunge direkt im Gewebe mit Grippe infizierter Mäuse untersucht. Dabei beobachteten sie eine unerwartet starke und vielfältige Reaktion.



Neuigkeiten aus dem Zentrum

Chemiker Thomas Carell erhält Inhoffen-Medaille


Die Desoxyribonukleinsäure, kurz die DNA, birgt in jeder Zelle alle Informationen, die für ihre korrekte Funktion und Interaktion mit der Umgebung notwendig sind. Der Code des Lebens ist aufgebaut aus vier unterschiedlichen Molekülen, den Basen Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin. Genauso wichtig ist jedoch die hochkomplexe Reparaturmaschinerie aus Enzymen, die das Erbgut kontinuierlich wieder stabilisiert und Fehler behebt, die sonst zu Krebs, Erbleiden oder vorzeitiger Alterung führen. Für seine herausragenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der DNA-Reparatur wurde in diesem Jahr der deutsche Chemiker Prof. Dr. Thomas Carell mit dem Inhoffen-Preis geehrt.



Veranstaltungen

3. Juni 2016: Viertes internationales Symposium zum Thema “Viral Strategies of Immune Evasion”


Am 3. Juni 2016 findet das vierte internationale Symposium zum Thema “Viral Strategies of Immune Evasion” am HZI statt. Es werden zahlreiche internationale und renommierte Sprecher erwartet und wir freuen uns auf ein spannendes wissenschaftliches Programm mit vielen Möglichkeiten zur Diskussion.



BRICS Opening Symposium findet am 15. Juni 2016 von 9:00 - 17:00 Uhr statt


Mit dem BRICS Opening Symposium am 15. Juni 2016 feiern die Technische Universität Braunschweig und das HZI die Inbetriebnahme des neuen BRICS-Gebäudes. Zu Gast sind hochrangige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Systembiologie- und Bioinformatik-Zentren in Deutschland und Europa.



Tatsachen? Forschung unter der Lupe: „ad Astra 1784 – besitzt Braunschweig das älteste Luftfahrzeug der Welt?“


Am 16. Juni 2016 dreht sich im Haus der Wissenschaft Braunschweig alles um das Thema Luftfahrt und die Frage "Besitzt Braunschweig das älteste Luftfahrzeug der Welt?". Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und findet in der Aula statt.



Sechstes internationales HIPS-Symposium findet am 29. Juni 2016 statt


Das HIPS-Symposium am 29. Juni 2016 um 9 Uhr in der Aula auf dem Campus der Universität des Saarlandes in Saarbrücken (Geb. A3.3) bringt renommierte Wissenschaftler und junge Forscher aus den drei pharmazeutischen Fachgebieten Naturstoffforschung, Medizinische Chemie und Wirkstofftransport zusammen. Es bietet ein Forum für erfahrene Wissenschaftler zum Austausch von Ideen über Grenzen klassischer Disziplinen hinweg. Gleichzeitig gibt es Nachwuchsforschern die Möglichkeit, wertvolle Rückmeldung von internationalen Experten zu ihrem Projekt zu erhalten.



Newsletter-Abonnement

Ihre Newsletter-Registrierung
Sie möchten sich abmelden oder Ihre Anmeldedaten ändern?

Dann klicken Sie hier.

Immer informiert auch über:

Twitter Facebook RSS Feeds Youtube

Hinweis für die Medien

Verwendungsrechte
Alle Beiträge des Newsletters sind zur weiteren redaktionellen Verwendung bei Nennung von Autoren freigegeben.

Impressum

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH
Inhoffenstraße 7
38124 Braunschweig
Telefon 0531 6181-0
E-Mail info@helmholtz-hzi.de