PhD-Studiengang Epidemiologie

Der PhD-Studiengang „Epidemiologie“ ist ein dreijähriger Promotionsstudiengang im Bereich der epidemiologischen Forschung und wird von der Abteilung für Epidemiologie des HZI betrieben.

Der PhD-Studiengang ist ein Kooperationsprojekt der Abteilung für Epidemiologie, der  HZI Grad School und der HBRS (MHH). Nach erfolgreichem Abschluss erwerben die Studierenden in der Regel den Titel PhD oder in Einzelfällen Dr. rer nat.

Die Bewerbung und Zulassung zum PhD Programm ist derzeit nur möglich, wenn eine externe Finanzierung gewährleistet ist (zum Beispiel über Stipendium).

Bewerbung

Sehr Wichtig: Einwilligungserklärung Bewerbungsverfahren

Bewerben Sie sich postalisch oder per Email bei uns, bitten wir Sie, folgende Einwilligungserklärung Ihrer Bewerbung beizufügen:

„Hiermit willige ich, ………………………., ein, dass innerhalb des Bewerbungsverfahrens alle von mir mitgeteilten personenbezogene Daten durch das HZI verarbeitet werden können. Ich habe die Datenschutzerklärung des HZI zur Kenntnis genommen und bin über meine Rechte informiert.“

Ohne diese Einwilligungserklärung können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen/weiter bearbeiten und werden bereits eingegangene Bewerbungsunterlagen unverzüglich löschen.

Voraussetzungen für die Bewerbung:

  • Bei erster Kontaktaufnahme die Einwilligungserklärung zum Bewerbungsverfahren anfügen (siehe Hinweis oben)
  • Universitätsabschluss (Master oder gleichwertig) im Bereich Medizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Pharmazie, Naturwissenschaften oder in einem anderen Fachgebiet mit biomedizinischem oder gesundheitsrelevantem Schwerpunkt. Der Abschluss muss den Bewerber berechtigen, ein Promotionsstudium in Deutschland zu absolvieren (die Überprüfung erfolgt durch eine Behörde).
  • Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich epidemiologischer Methoden und Statistiken, die einem Abschluss wie MSE, MSc Epidemiologie, MPH oder MSAE entsprechen.  In Einzelfällen, in denen ein entsprechender formaler Abschluss fehlt, können auch erfolgreich absolvierte Kurse im Bereich Statistik und Epidemiologie mit 120 Kontaktstunden und/oder 10 ETCs anerkannt werden.
  • Einreichung vollständiger Bewerbungsunterlagen (per E-Mail), einschließlich eines Lebenslaufs (mit Auflistung der akademischen Abschlüsse), eines Motivationsschreibens, der Bachelor- und Master-Zertifikate zuzüglich Nachweis entsprechender Studienleistungen (in Originalsprache und englischer Übersetzung).
  • Einreichung eines Forschungsvorschlags (Vorlage „Application Exposé“), der sich vorzugsweise an eines der aufgeführten Forschungsgebiete richtet (Link).
  • Finanzierung: Finanzrahmen, der die Durchführung des Promotionsvorhabens ermöglicht (z.B. durch Drittmittel).
  • Erfolgreiche Präsentation des Projekts vor der PhD-Programmkommission.

Zulassung

  • Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme in das PhD-Programm "Epidemiologie" wird von der PhD-Programmkommission unter den oben genannten Voraussetzungen getroffen.
  • Nach der Zulassung erfolgt die Einschreibung an der MHH zum frühestmöglichen Zeitpunkt (Beginn des Winter- oder Sommersemesters).
  • Es gibt keine Lehrgebühren. Den regulären Semesterbeitrag der MHH, der das Semesterticket für den öffentlichen Verkehr beinhaltet, finden Sie auf der MHH-Website.
     

Kontakt

Sprecher:
Prof. Dr. Gérard Krause

Koordination:
Dr. Jördis J. Ott
Dr. Stefanie Castell

Abteilung für Epidemiologie
Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung
Inhoffenstraße 7
38124 Braunschweig

Telefon: 0531 6181 - 3136
phd-epidemiology@helmholtz-hzi.de

DruckenPer Mail versendenTeilen