Wissenschaftliche Mitarbeit (w/m/d) im Bereich Tierversuche in Teilzeit (50%)

Kennziffer: 168/2021

16.11.2021

Die Arbeitsgruppe Vakzinologie und Angewandte Mikrobiologie (Leiter: Prof. Dr. Carlos A. Guzmán) am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig sucht für nationale und internationale Forschungsprojekte im Bereich der Impfstoffforschung eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter im Bereich Tierversuche in Teilzeit (50%) Die wissenschaftlichen Aktivitäten in der Arbeitsgruppe Vakzinologie und Angewandte Mikrobiologie (VAC) haben zum Ziel, die Mechanismen der Reaktionen des Wirts auf Infektionen und Impfungen aufzuklären, neue Adjuvantien und Antigenabgabesysteme zu entwickeln, sowie Impfstoffe gegen spezifische Infektionskrankheiten zu entwickeln und im Tiermodell zu validieren. Die erfolgreichen Kandidaten*innen werden in ein multidisziplinäres hochmotiviertes und vielseitiges Team integriert, mit dem Ziel, neue Impfstrategien gegen verschiedene Krankheitserreger bis zur klinischen Phase zu entwickeln.

Aufgaben

  • Aufgabe als wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in im Bereich Tierversuch innerhalb der VAC Abteilung zur Überwachung und Sicherstellung der gesetzlichen Anforderungen an Versuchstierhaltung und Tierschutz
  • Planung, Betreuung und Organisation von murinen Impf- und Infektionsstudien in Absprache mit den wissenschaftlichen Mitarbeitenden, dabei soll insbesondere sichergestellt werden, dass der verfolgte Zweck nicht auch durch andere Methoden oder Verfahren erreicht werden kann (Beratung der Forschenden bei der Beantragung/Anzeige von Tierversuchsvorhaben)
  • Interne individuelle Grundlagen-Trainings für tierexperimentell arbeitende Mitarbeitende, Koordination der Teilnahme von Mitarbeitenden an tierexperimentellen Qualifikationskursen (Schulungen)
  • Kontrolle der wissenschaftlichen Arbeiten im Zusammenhang mit den Tierversuchen, insbesondere auch bei der elektronischen Verarbeitung der Daten, wie z.B. mittels CAT Software
  • Beratung und Prüfung von Publikationen, Drittmittelanträgen und bei der Antragstellung von Tierversuchsanträgen (Versuchsbegleitende Beratung sowie Unterstützung bei der Dokumentation von Tierversuchen)
  • Der/die VAC-Beauftragte im Bereich Tierversuche stellt ein neues wichtiges Bindeglied bzw. Ansprechpartner zwischen den HZI Tierschutzbeauftragten bzw. der Genehmigungsbehörde (LAVES) und den Antragstellenden (VAC) dar
  • Erstellung des jährlichen Berichtes an die VAC Abteilung, der als Grundlage für den HZI Jahresbericht später genutzt wird (Jährliche Versuchstiermeldung)
  • Der/die VAC Tierschutzbeauftragte soll unabhängig von den Versuchsvorhaben sein und wird keine eigenen Tierversuche durchführen
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen, um auf dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik zu bleiben

Voraussetzungen

  • Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium der Veterinärmedizin oder eine gleichwertige Ausbildung mit einer Promotion im Bereich der Lebenswissenschaften
  • Solides Fachwissen und praktische Erfahrung im Bereich der Immunologie
  • Durchführung der Aufgaben erfordern Fachkenntnisse, wie z.B. Erfahrungen mit in vivo Tiermodellen, Infektionsstudien und eine hohe Zuverlässigkeit
  • Versuchstierkundliche Expertise sowie Erfahrung mit verschiedenen Haltungsformen
  • Erfahrung als Tierschutzbeauftragte_r für die Tätigkeit des wissenschaftlichen Mitarbeiters_in im Bereich Tierversuche wäre wünschenswert
  • Erfahrung mit der Planung und Koordination von Tierversuchen
  • Motivation und hohes Interesse an Fragestellungen im Bereich der Impfstoffforschung
  • Amtssprache deutsch und sehr gute Englischkenntnisse

Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Zur Wahrung Ihrer Rechte bitten wir Sie, uns bereits in Ihrem Anschreiben oder Lebenslauf einen gut erkennbaren Hinweis auf das Vorliegen eines Grades einer Schwerbehinderung zu geben. Das HZI strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an. Arbeitszeit: 19,5 Std / Woche. Die Stelle ist teilzeitgeeignet und wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert.

Standort

Hauptsitz Braunschweig

Forschungsgruppe

Einstellungstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung

zunächst bis 31.12.2023 befristet

Probezeit

6 Monate

Vergütung

E13 TVöD/Bund

Veröffentlicht

16.11.2021

Bewerbungsschluss ist der  14.12.2021

Bitte bestätigen Sie uns zusammen mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen die Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung und ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (siehe Datenschutzerklärung). Ohne diese Erklärungen können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen bzw. weiterbearbeiten und werden bereits eingegangene Bewerbungsunterlagen unverzüglich löschen.
 

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 168/2021 an das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH, Personalabteilung, Inhoffenstr. 7, 38124 Braunschweig oder per E-Mail an: JobsHZI@helmholtz-hzi.de.

Bei Zusendung Ihrer Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir um Zusammenfassung in einem (1) PDF-Dokument. Bewerbungen können in deutscher oder englischer Sprach verfasst sein.

 

Nähere Informationen erhalten Sie von

Prof. Dr. Carlos A. Guzmán; Tel.: +49 531 61814600, E-Mail: carlos.guzman@helmholtz-hzi.de oder Dr. Thomas Ebensen, Tel.: +49 531 61814607, E-Mail: Thomas.Ebensen@helmholtz-hzi.de

Wussten Sie schon?

HZI International Graduate School for Infection Research

Die HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE) bietet ein innovatives, strukturiertes Promotionsprogramm im Themenbereich "Infektionsforschung".

PHD-Studiengang Epidemiologie

Der PhD-Studiengang „Epidemiologie“ ist ein dreijähriger Promotionsstudiengang im Bereich der epidemiologischen Forschung und wird von der Abteilung für Epidemiologie des HZI betrieben.

DruckenPer Mail versendenTeilen