Technische Assistentin / Technischer Assistent

Kennziffer: 36/2019

04.04.2019

STIB

Das Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung unterstützt die Core Facility „Protein Production“ (PPCF) am Zentrum für Strukturelle Systembiologie (CSSB). Fokussierend auf Infektions- und Systembiologie ist es das Ziel des CSSBs, den pathogenen Prozessen zu Grunde liegenden Mechanismen zu enträtseln, um so neue Behandlungsmöglichkeiten gegen bakterielle und virale Krankheitserreger zu finden. Hierzu bietet das CSSB eine einzigartige Arbeitsumgebung mit modernsten Laborarbeitsplätzen und einer anregenden internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft im Institut. Weiterhin hat das CSSB Zugang zu den weltweit einzigartigen Forschungsinfrastrukturen auf dem DESY Campus, Hamburg Bahrenfeld. Für die Core Facility „Protein Production“ (PPCF) am Zentrum für Strukturelle Systembiologie (CSSB) suchen wir eine / einen Technische Assistentin / Technischen Assistenten (w/m/d)

Aufgaben

  • Organisation der Labore
  • Selbständige Durchführung von molekularbiologischen und biochemischen Arbeiten wie z.B. PCR, RNA und DNA Isolierungen, Klonierung, Mutagenese, SDS PAGE und western blots.
  • Selbständige Durchführung von rekombinante Genexpressionsversuchen in Pro- und Eukaryotischen Systemen (gegebenenfalls auch unter S2 Bedingungen)
  • Chromatographische Reinigung von Proteinen
  • Dokumentation und Datenbankmanagement
  • Entwurf von Standardarbeitsanweisungen (Standard Operating Procedures, SOPs)
  • Labormanagement
  • Betreuung von Gästen und Nutzern der Service Facility 

Voraussetzungen

 

  • Ausbildung als Technische Assistentin / Technischer Assistent (MTA, BTA etc.) oder vergleichbare Ausbildung mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Möglichst umfangreiche Erfahrung in molekularbiologischen Technologien und Proteinchemie
  • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen und der persönlichen Weiterentwicklung
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichem und flexiblem Arbeiten
  • Konversationssichere Englischkenntnisse
  • Kooperations- und Teamfähigkeit, freundliches und serviceorientiertes Auftreten in einem interkulturellen Umfeld
  • Organisationsvermögen
  • Dokumentationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein 

Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das HZI strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.  

Arbeitszeit: 39 Stunden pro Woche, die Stelle ist teilzeitgeeignet

Vergütung: E 9a TVöD/Bund 

Arbeitsort: Hamburg 

Einarbeitungszeit/Probezeit: 6 Monate 

Bewerbungsschluss: 24.04.2019       

 

 

Standort

Hauptsitz Braunschweig

Einstellungstermin

zum nächst möglichen Zeitpunkt

Befristung

3 Jahre

Probezeit

6 Monate

Vergütung

E9a TVöD

Veröffentlicht

04.04.2019

Bewerbungsschluss ist der  24.04.2019

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 36/2019 bis zum 24.04.2019 ausschließlich an das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH, Personalabteilung, Inhoffenstr. 7, 38124 Braunschweig oder, zusammengefasst in einem (1) pdf Dokument, per E-Mail an: JobsHZI@helmholtz-hzi.de

Nähere Informationen erhalten Sie von Dr. Susanne Witt, Protein Production Core Facility/CSSB.

E-Mail: susanne.witt@helmholtz-hzi.de

 

Wussten Sie schon?

You are Welcome!

HZI International Graduate School for Infection Research

Die HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE) bietet ein innovatives, strukturiertes Promotionsprogramm im Themenbereich "Infektionsforschung".

PHD-Studiengang Epidemiologie

Der PhD-Studiengang „Epidemiologie“ ist ein dreijähriger Promotionsstudiengang im Bereich der epidemiologischen Forschung und wird von der Abteilung für Epidemiologie des HZI betrieben.

DruckenPer Mail versendenTeilen