Tech. Assistenz / Laborant_in

Kennziffer: 51/2021

21.04.2021

DDEL

Das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS), Abteilung Wirkstofftransport, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Technische Assistentin / einen Technischen Assistenten / Laborantin / Laboranten (w/m/d) Das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) erforscht neue Wirkstoffe gegen Infektionskrankheiten. Es wurde im August 2009 als Außenstelle des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig gemeinsam mit der Universität des Saarlandes gegründet. Auf dem Campus der Universität des Saarlandes wurde 2015 ein neues Forschungsgebäude bezogen. Gegenwärtig arbeiten 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter internationaler Herkunft am Institut. Das HIPS ist die erste öffentlich geförderte, außeruniversitäre Forschungseinrichtung in Deutschland, welche explizit der pharmazeutischen Forschung gewidmet ist. Das Institut kooperiert dazu mit internationalen und nationalen Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen. Die Abteilung Wirkstofftransport des HIPS unter der Leitung von Prof. Dr. Claus-Michael Lehr beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung antiinfektiöser Arzneistoffe zu Arzneiformen und deren Transport über biologische Barrieren (insbesondere Darm, Lunge, Haut). Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung und Etablierung von epithelialen Zellkultursystemen als Tierversuchsersatzmethoden gelegt.

Aufgaben

  • Routinekultivierung von (epithelialen) Zell-Linien

  • Isolation und Kultivierung von Primärzellen aus humanem Lungengewebe

  • biochemische Assays

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung als Technische_r Assistent_in (z. B. BTA, CTA) oder andere Ausbildung mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Bereitschaft zum Arbeiten mit Primärgewebe und Organismen der Sicherheitsstufe 1 und 2
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Englisch-Grundkenntnisse
  • Grundlegende Kenntnisse von MS Office (Power Point, Outlook, Excel, Word)

Vorteilhaft für diese Stelle:

  • Erfahrungen mit mikroskopischen Methoden, molekularbiologischen Arbeiten (Immunfluoreszenz, Western Blot, PCR, etc.), sowie bei der Isolation von Primärzellen sind dabei von Vorteil.
  • Berufserfahrung im Bereich Zellkultur von Zell-Linien und Primärzellen
  • Erfahrung in Mikrobiologie bzw. bakterieller Zellkultur

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten einen attraktiven und multidisziplinären Arbeitsplatz in einer internationalen Arbeitsgruppe im Bereich moderner pharmazeutischer Forschung. Sie haben die Möglichkeit, neben technisch-administrativen Aufgaben neue Methoden zu erlernen und in Forschungsprojekten mitzuarbeiten.

Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes befristet ist, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH (oder Vorgängergesellschaft GBF) gestanden haben bzw. derzeit stehen, nicht berücksichtigt werden.

Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Zur Wahrung Ihrer Rechte bitten wir Sie, uns bereits in Ihrem Anschreiben oder Lebenslauf einen gut erkennbaren Hinweis auf das Vorliegen eines Grades einer Schwerbehinderung zu geben.

Das HZI strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.

Die Stelle ist teilzeitgeeignet und wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert.

Standort

HIPS Saarbrücken

Forschungsgruppe

Einstellungstermin

01.07.2021 / zum nächstmöglich Zeitpunkt

Befristung

zunächst befristet auf 2 Jahre

Probezeit

6 Wochen

Vergütung

E 7 TVÖD Bund

Veröffentlicht

21.04.2021

Bewerbungsschluss ist der  21.05.2021

Bitte bestätigen Sie uns zusammen mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen die Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung und ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte nutzen Sie dafür den Textbaustein in unserer Datenschutzerklärung.

Ohne diese Erklärungen können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen bzw. weiterbearbeiten und werden bereits eingegangene Bewerbungsunterlagen nach Ablauf der Bewerbungsfrist unverzüglich löschen.

Nähere Informationen erhalten Sie von Dr. Brigitta Loretz Tel. 0681 98806 1030, E-Mail: Brigitta.loretz@helmholtz-hips.de

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 51/2021 bis zum 21.05.2021 an das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH, Personalabteilung, Inhoffenstraße 7, 38124 Braunschweig oder per E-Mail an: JobsHIPS@helmholtz-hzi.de

Bei Zusendung Ihrer Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir um Zusammenfassung in einem (1) PDF-Dokument.

Wussten Sie schon?

HZI International Graduate School for Infection Research

Die HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE) bietet ein innovatives, strukturiertes Promotionsprogramm im Themenbereich "Infektionsforschung".

PHD-Studiengang Epidemiologie

Der PhD-Studiengang „Epidemiologie“ ist ein dreijähriger Promotionsstudiengang im Bereich der epidemiologischen Forschung und wird von der Abteilung für Epidemiologie des HZI betrieben.

DruckenPer Mail versendenTeilen