Postdoc – (Chemische) Biologie

Kennziffer: 76/2018

20.11.2018

MINS

Das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS), Abteilung Mikrobielle Naturstoffe (MINS) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (Postdoc) – (Chemische) Biologie Das Helmholtz Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) erforscht neue Wirkstoffe gegen Infektionskrankheiten. Es wurde im August 2009 als Außenstelle des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig gemeinsam mit der Universität des Saarlandes gegründet. Auf dem Campus der Universität des Saarlandes wurde 2015 ein neues Forschungsgebäude bezogen. Gegenwärtig arbeiten 120 Mitarbeitende internationaler Herkunft an dem noch im Aufbau befindlichen Institut. Das HIPS ist die erste öffentlich geförderte außeruniversitäre Forschungseinrichtung in Deutschland, welche explizit der pharmazeutischen Forschung gewidmet ist. Das Institut kooperiert dazu mit internationalen und nationalen Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen.

Aufgaben

Ein Schwerpunkt der Abteilung MINS (Mikrobielle Naturstoffe) am HIPS ist die Wechselwirkung von bakteriellen Wirkstoffen mit (teilweise noch unbekannten) zellulären Wirkorten. Zu Ihren Aufgaben gehört die selbständige Bearbeitung von Projekten, die sich mit der Erforschung von Wirk- und Resistenzmechanismen in pathogenen Mikroorgansimen beschäftigen. Weiterhin übernehmen Sie verantwortlich die Organisation des routinemäßigen Bioaktivitätsscreenings und die Verwaltung unserer Naturstoffbibliotheken.

Sie arbeiten in einem multidisziplinären, internationalen Team verschiedener Fachrichtungen (Biologie, Chemie, Pharmazie und Biotechnologie) zusammen und bringen dabei Ihre Kompetenzen bezüglich anti-infektiver Wirkmechanismen von Naturstoffen in eine Vielzahl von Projekten ein.

Voraussetzungen

Sie haben ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium mit Promotion, idealerweise im Bereich Biologie oder Pharmazie, und sollten an der Wirkstoff-Forschung interessiert sein. Ihre Arbeitsweise ist durch ein hohes Maß an Präzision, Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit geprägt. Sie besitzen ein sehr gutes Organisationstalent, starke Kommunikationsfähigkeiten und bringen sich mit hohem Engagement in die Arbeit der Abteilung ein. Die routinierte Beherrschung von verschiedenen Methoden im Bereich der Mikrobiologie und Biochemie - in Bezug auf Wirkmechanismen - wird erwartet. Erfahrungen in der Koordination verschiedener (Teil-)Projekte sind wünschenswert.

Kenntnisse im Bereich der chemischen Analytik sind von Vorteil, ebenso Erfahrungen in der präklinischen Entwicklung von Wirk- bzw. Naturstoffen. Erfahrungen in anderen Bereichen der Naturstoff-Wirkstoffforschung (Molekularbiologie, Naturstoffchemie, o.ä.) sind sehr willkommen.

Unser Angebot:

Wir bieten eine abwechslungsreiche, interessante und verantwortliche Tätigkeit in der Naturstoffforschung mit Schwerpunkt auf Studien anti-infektiver Wirkmechanismen in einem internationalen Team.

Die Einstellung erfolgt beim Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH in Braunschweig, Dienstort ist Saarbrücken.  

Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug.

Das HZI strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern an.

Die Stelle ist bedingt Teilzeit geeignet, sofern es zwei Bewerbende gibt, die sich diese Stelle teilen können und diese dann auch ganztägig besetzt ist.

Standort

HIPS Saarbrücken

Forschungsgruppe

Einstellungstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung

zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren

Probezeit

6 Monate

Vergütung

E13 TVöD/Bund

Veröffentlicht

20.11.2018

Bewerbungsschluss ist der  11.01.2019

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 76/2018 bis zum 11.01.2019 zusammengefasst in einem (1) pdf Dokument per E-Mail ausschließlich an: JobsHZI@helmholtz-hzi.de

Nähere Informationen erhalten Sie von Herrn Prof. Rolf Müller, unter Telefon 0681-302-70200 oder per E-Mail: rolf.mueller@helmholtz-hzi.de oder von Frau Dr. Jennifer Herrmann, Telefon 0681-98806-3101 oder per E-Mail: jennifer.herrmann@helmholtz-hzi.de

 

Wussten Sie schon?

You are Welcome!

HZI International Graduate School for Infection Research

Die HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE) bietet ein innovatives, strukturiertes Promotionsprogramm im Themenbereich "Infektionsforschung".

PHD-Studiengang Epidemiologie

Der PhD-Studiengang „Epidemiologie“ ist ein dreijähriger Promotionsstudiengang im Bereich der epidemiologischen Forschung und wird von der Abteilung für Epidemiologie des HZI betrieben.

DruckenPer Mail versendenTeilen