Mitarbeiter in der Labor-Spülküche in Teilzeit (w/m/d)

Kennziffer: 103/2022

23.06.2022

Das Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin für die Labor-Spülküche in Teilzeit (w/m/d) zunächst für ein Jahr. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Labor-Spülküche dient der Aufbereitung von verschmutztem und mikrobiell kontaminiertem Material aus unseren wissenschaftlichen Laboren. Zu den Aufbereitungsmaßnahmen gehören Sterilisation, Reinigen und Lagern von sterilem Laborgeschirr. Das Team der Labor-Spülküche trägt somit zum Gelingen wissenschaftlicher Forschung bei.

Aufgaben

Sie sind zuständig für das Einsammeln, die Sterilisation, Reinigung und Lagerung von Laborgeschirr (Bechergläser, Zylinder, Kolben etc.). Sie verantworten die korrekte Bedienung der technischen Geräte, die für die Reinigung und Sterilisation verwendet werden (bspw. Spülmaschinen, Sterilisatoren und Autoklaven). Kontaminiertes Material entsorgen Sie ordnungsgemäß. Zu Ihrem Zuständigkeitsbereich gehört auch die Lagerung des sauberen Laborgeschirrs in Schränken und auf dafür vorgesehenen Flächen. Bei Bedarf helfen Sie als Vertretung bei der Post- und Warenannahme aus oder unterstützen mit Hilfstätigkeiten das Haustechnik-Team.

Voraussetzungen

Sie sind verantwortungsbewusst, zuverlässig und besitzen einen ausgeprägten Sinn für Hygiene und Ordnung. Nach einer Phase der Einarbeitung sind Sie in der Lage, Ihr Aufgabengebiet weitgehend selbstständig zu erledigen. Sie arbeiten gerne in einem Team und stimmen sich mit Kolleg:innen ab. Sie verfügen über gute Deutschkenntnisse und idealerweise über Grundkenntnisse im Englischen. Sie sind in der Lage, mittelschwere Lasten heben zu können.

Wir bieten eine hochmoderne Infrastruktur und modernste Technologien, um wissenschaftlichen Fortschritt und interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern. Dabei setzen wir auf eine enge Verzahnung von Forschung und Management und streben innerhalb und außerhalb des Labors nach Exzellenz. Die Förderung der Chancengleichheit und Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Wertschätzung von Vielfalt sind für uns selbstverständlich. Um für eine gute Work-Life-Balance zu sorgen, haben wir eine familienfreundliche Atmosphäre mit flexiblen Arbeitszeiten und Teilzeitmodellen, mit einem Eltern-Kind-Raum und regelmäßigen sozialen Aktivitäten geschaffen.

Die Anstellung erfolgt über das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH (HZI) in Braunschweig. Der Dienstort ist Würzburg. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Das HZI strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an. Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Zur Wahrung Ihrer Rechte bitten wir Sie, uns bereits in Ihrem Anschreiben oder Lebenslauf einen gut erkennbaren Hinweis auf das Vorliegen eines Grades einer Schwerbehinderung zu geben.Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes befristet ist, können Bewerber:innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH (oder Vorgängergesellschaft GBF) gestanden haben bzw. derzeit stehen, nicht berücksichtigt werden.

 

Standort

HIRI Würzburg

Einstellungstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung

zunächst befristet auf ein Jahr; eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt

Probezeit

6 Wochen

Vergütung

E 3 TVöD Bund

Veröffentlicht

23.06.2022

Bewerbungsschluss ist der  10.07.2022

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen ein Anschreiben, einen Lebenslauf ohne Bild und (Arbeits-) Zeugnisse bei. Bitte verzichten Sie auf die Einsendung eines Fotos. Ihre Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 103/2022 an das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH, Personalabteilung, Inhoffenstr. 7, 38124 Braunschweig oder per E-Mail an: JobsHIRI@helmholtz-hzi.de. Bei Zusendung Ihrer Bewerbung in elektronischer Form bitten wir um Zusammenfassung in einem (1) PDF-Dokument.  

Bitte bestätigen Sie uns zusammen mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen die Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung und Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte nutzen Sie dafür den Textbaustein in unserer Datenschutzerklärung. Ohne diese Erklärungen können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen bzw. weiterbearbeiten und werden bereits eingegangene Bewerbungsunterlagen nach Ablauf der Bewerbungsfrist unverzüglich löschen.

 

Nähere Informationen zu der ausgeschriebenen Position erhalten Sie von Dr. Christiane Albert-Weißenberger, Tel. 0931 31 83149, E-Mail: christiane.albert-weissenberger@helmholtz-hiri.de.

Über das HIRI

Das Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) ist die erste Einrichtung weltweit, die die Forschung an Ribonukleinsäuren (RNA) mit der Infektionsbiologie vereint. Auf Basis neuer Erkenntnisse aus unserem starken Grundlagenforschungsprogramm verfolgen wir das langfristige Ziel, innovative therapeutische Ansätze zu entwickeln, um menschliche Infektionen besser diagnostizieren und behandeln zu können. Das HIRI ist ein Standort des Braunschweiger Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Kooperation mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) und befindet sich auf dem Würzburger Medizin-Campus.

Weitere Informationen finden Sie unter www.helmholtz-hiri.de.

Wussten Sie schon?

HZI International Graduate School for Infection Research

Die HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE) bietet ein innovatives, strukturiertes Promotionsprogramm im Themenbereich "Infektionsforschung".

PHD-Studiengang Epidemiologie

Der PhD-Studiengang „Epidemiologie“ ist ein dreijähriger Promotionsstudiengang im Bereich der epidemiologischen Forschung und wird von der Abteilung für Epidemiologie des HZI betrieben.

DruckenPer Mail versendenTeilen