Doktorand/in Chemische Biologie/Virologie (w, m, d)

Kennziffer: 121/2020

06.11.2020

CBIO

Die Abteilung Chemische Biologie sucht eine wissenschaftliche Hilfskraft (Doktorand/in) im Bereich Chemische Biologie/Virologie (w, m, d). Das strategische Ziel der Abteilung Chemische Biologie ist die Entdeckung und Charakterisierung neuer antibakterieller und antiviraler Substanzen über Wirkstoff-Screening, Studien von Wirkmechanismen und chemische Synthesen.

Aufgaben

Aufgabenbereich:

Der/die erfolgreiche Bewerber/in wird für die Erforschung von zellulären und molekularen Mechanismen neuer antiviraler Leitstrukturen im Rahmen des Netzwerks COFONI (Coronaforschung in Niedersachsen) zuständig sein. Dazu sollen Assays zur SARS-CoV-2 Replikation in verschiedenen Zelltypen aufgebaut und auf diverse Wirkstoff-Bibliotheken angewandt werden. Der molekulare Wirkmechanismus neuer Wirksubstanzen soll durch eine Kombination von virologischen, biochemischen und chemoproteomischen Techniken aufgeklärt werden, in enger Abstimmung mit chemisch-synthetischen Gruppen des Netzwerks. Ein Teil der Arbeiten wird in BSL3 Laboren erfolgen.

Voraussetzungen:

Die Bewerber sollten ihr Masterstudium zu einem Thema der Zellbiologie, Biochemie, Virologie oder vergleichbar, abgeschlossen haben und hochmotiviert sein, sich auf diesem Gebiet wissenschaftlich weiterzuentwickeln. Erste Erfahrungen in der selbständigen Planung und Durchführung von biochemischen, molekularbiologischen und bioanalytischen Experimenten wird vorausgesetzt. Erfahrungen in der virologischen Forschung sind von Vorteil. Die Bereitschaft in einem multidisziplinären, internationalen Team zu arbeiten wird vorausgesetzt.

Angebot:

Das Zentrum bietet moderne Laboratorien und analytische Instrumente, vielfältige biologische Profilierungs-Plattformen, ein lebendiges, internationales wissenschaftliches Umfeld und Programme zur Entwicklung fachlicher Kenntnisse und persönlicher Fähigkeiten, die ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche zukünftige Karriere der Bewerber schaffen.

Chancengleichheit ist Teil unserer Personalpolitik – insbesondere qualifizierte Frauen sind aufgefordert sich zu bewerben. Bei gleicher fachlicher Qualifikation erhalten Schwerbehinderte den Vorzug.

Einstellungstermin: baldmöglichst und zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren

Vergütung: in Anlehnung an E13 TVöD (65%)

Probezeit: 6 Monate

veröffentlicht: 06.11.2020

Bewerbungsschluss: 06.12.2020

Bewerbungsportal: Bitte bewerben Sie sich online auf der Seite https://hzi.opencampus.net/ (wählen Sie Application HZI Jobs und 121/2020 aus)

Weitere Informationen über das Institut und die Gruppe sind auf unserer Internetpräsenz www.helmholtz-hzi.de zugänglich.

Nähere Informationen erhalten Sie von Prof. Dr. Mark Brönstrup, E-Mail: mark.broenstrup@helmholtz-hzi.de.

Standort

Hauptsitz Braunschweig

Forschungsgruppe

Veröffentlicht

06.11.2020

Bewerbungsschluss ist der  06.12.2020

Wussten Sie schon?

HZI International Graduate School for Infection Research

Die HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE) bietet ein innovatives, strukturiertes Promotionsprogramm im Themenbereich "Infektionsforschung".

PHD-Studiengang Epidemiologie

Der PhD-Studiengang „Epidemiologie“ ist ein dreijähriger Promotionsstudiengang im Bereich der epidemiologischen Forschung und wird von der Abteilung für Epidemiologie des HZI betrieben.

DruckenPer Mail versendenTeilen