HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE)

Die HZI International Graduate School for Infection Research (GS-FIRE) bietet ein innovatives, strukturiertes Promotionsprogramm im Themenbereich "Infektionsforschung".

Der Campus des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig bietet das ideale Umfeld für internationale Forscher, ihr Wissen mit Kollegen und führenden Wissenschaftlern aus der ganzen Welt auszutauschen. Neben der intensiven wissenschaftlichen Ausbildung erhalten die Doktoranden die Möglichkeit, ihre überfachlichen Qualifikationen zu erweitern und ihre interdisziplinären Kenntnisse zu verbessern, die sie für den Arbeitsmarkt vorbereiten.

Doktoranden und Betreuer

Es nehmen rund 180 Doktoranden am Promotionsprogramm von GS-FIRE teil. Über einen Zeitraum von drei Jahren fertigen die Teilnehmer ihre Doktorarbeit an und absolvieren ein strukturiertes Ausbildungsprogramm. Neben den intensiven wissenschaftlichen Arbeiten verbessern sie ihre Soft Skills und gewinnen interdisziplinäres Wissen, welches sie für den Arbeitsmarkt weiter qualifiziert.

Rund 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des HZI, des Twincores, der Medizinischen Hochschule Hannover, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, der Leibniz Universität Hannover und der Technischen Universität Braunschweig betreuen die Doktoranden während ihrer Doktorarbeit.

Kontakt

Dr. Sabine Kirchhoff

GS-FIRE (HZI International Graduate School for Infection Research)

Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung
Inhoffenstraße 7
38124 Braunschweig

hzigrad.school@helmholtz-hzi.de