Glossar

Tuberkulose

Umgangssprachlich früher “Schwindsucht”. Meist verursacht durch Mycobacterium tuberculosis. Betrifft überwiegend die Lunge, kann jedoch auch andere Organe befallen (z.B. Knochentuberkulose). Beschrieben wurde dieses Bakterium erstmals von Robert Koch. In Deutschland ist seit dem 2. Weltkrieg ein deutlicher Rückgang der Erkrankung zu beobachten, seit 2008 flacht dieser ab, sodass gegenwärtig von einem Plateau ausgegangen wird. Problematisch sind weltweit Antibiotika-resistente Stämme. Rund 1,4 Millionen Menschen sterben pro Jahr an der Erkrankung. Nicht jeder mit dem Bakterium Infizierte erkrankt an Tuberkulose. Das Risiko ist vor allem bei immungeschwächte Personen erhöht. So ist Tuberkulose global die Haupttodesursache von AIDS-Patienten.

Zurück

Zeige alle Einträge