Glossar

HeLa-Zellen

HeLa-Zellen gehören zu den am häufigsten im Labor kultivierten Zellen. Ihre Bezeichnung leitet sich vom Namen der Spenderin ab: Henrietta Lacks, eine US-Amerikanerin, die an Gebärmutterhalskrebs erkrankt war. 1951 wurden ihr Tumorzellen entnommen, die sich in Kulturgefäßen kontinuierlich weitervermehrten. Auf diese Weise wurde die erste menschliche Zelllinie etabliert. Als unsterbliche Zelllinie wird sie heute weltweit genutzt, um medizinische und zellbiologische Prozesse zu erforschen.

Zurück

Zeige alle Einträge