Tierexperimentelle Einheit

Um Krankheiten erforschen, Zusammenhänge zwischen Krankheitserregern und ihrem Wirt verstehen und damit neue Strategien gegen Erreger entwickeln zu können, sind die Wissenschaftler am HZI auf die Arbeit mit Versuchstieren angewiesen. Das HZI betreibt eine Tierexperimentelle Einheit auf dem Campus, das so genannte Tierhaus. Die zentrale Aufgabe der Serviceeinheit ist die Zucht und Haltung von Labormäusen sowie Serviceleistungen rund um die Versuchstierkunde für die Wissenschaftler des HZI.

Leitung

Tierschutzausschuss

Der Tierschutzausschuss übernimmt die in § 6 der Tierschutz-Versuchstierverordnung beschriebenen Aufgaben. Dazu gehören u.a. die Unterstützung des Tierschutzbeauftragten, die Überwachung des Wohlergehens der Tiere und die Nachverfolgung der Entwicklung von Tierversuchen und deren Ergebnisse.

Der Ausschuss besteht aus den Tierschutzbeauftragten des HZI, einer Vertreterin der Tierpflege sowie zwei wissenschaftlichen Mitgliedern und  ist über die zentrale E-Mailadresse Tierschutz@helmholtz-hzi.de zu erreichen.

News

Tierversuche verstehen - eine Informationsinitiative der Wissenschaft

DruckenPer Mail versendenTeilen