Wirkstoff-Transport


Wer die kaum zu überblickende Flut von Medikamenten in den Apotheken betrachtet, dem fällt es schwer, an einen Medikamentenmangel zu glauben. Doch nach wie vor können viele Infektionskrankheiten oder auch Krebs nur unzureichend behandelt werden. Bei der medikamentösen Behandlung ist es besonders wichtig, dass der Wirkstoff im Körper auch an den richtigen Ort gelangt. Lesen Sie hier, wie die Abteilung „Wirkstoff-Transport“ mit Sitz am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) an der korrekten Verteilung neuer Arzneimittel im Körper forscht.

Leitung

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Entwicklung eines neuen in vitro Modells der Blut-Luft-Schranke: IN VITRO MODELL
  • Nadelfreie Impfung über die Haut: IMPFUNG
  • Nano- und mikropartikuläre Arzneistoffformulierungen zur Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen: ARZNEISTOFFFORMULIERUNG
  • Design neuer Transportsysteme für Nukleinsäuren: TRANSPORTSYSTEM
  • Helmholtz-Wirkstoffforschung: WIRKSTOFFFORSCHUNG
  • Bioengineered microfluidic in vitro test system to study alveolar transport and clearance: LUNG-ON-A-CHIP
  • Antibiotika-beladene Nanocarrier zur Therapeutischen Inhalation gegen Tuberkulose; Teilvorhaben: Optimierung der Wechselwirkungen mit dem Flüssigkeitsfilm der Lunge und Entwicklung einer Pulverformulierung zur Inhalation der Antibiotika-Nanocarrier Syste: ANTI-TB
  • New nanotherapy research for inflammatory bowel diseases: NEWDEAL
  • Design and Development of advanced NAnomedicines to overcome Biological BArriers and to treat severe diseases: ITN NABBA

Beendete Projekte

  • Innovative, mechanistic-based strategies for delivery of therapeutic macromolecules across cellular and biological barriers: ITN PATHCHOOSER

News

Bachelor- & Masterarbeiten
Sie haben Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Video

  • HIPS Infofilm

    Antibiotika-Resistenzen sind weltweit eine der großen Herausforderungen bei Infektionskrankheiten. Hier setzt das neue Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) an.

Audio Podcast

  • Kleine Teile – große Wirkung: Pharmazeuten des HIPS schleusen Medikamente zielsicher durch den KörperWie kommt ein Medikament dahin, wo es wirken soll? Das ist eine der zentralen Fragen bei der Entwicklung neuer Wirkstoffe. Denn es reicht nicht, ein tolles neues Medikament gegen Darminfektionen im Reagenzglas zu haben – es muss auch dort hin gelangen, wo die Krankheit stattfindet. Mit Transportmolekülen schleusen die Pharmazeuten des HZI diese Wirkstoffe durch unseren Körper – über Barrieren, durch passende Lücken und an gefährlichen Stellen vorbei. Besuchen Sie Claus-Michael Lehr und Brigitta Loretz am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS)…
DruckenPer Mail versendenTeilen