Strukturbiologie biosynthetischer Enzyme

Natürliche Wirkstoffe waren immer die beste Quelle für Antibiotika. Zahlreiche Erfolgsgeschichten wie Penicillin, Streptomycin, Erythromycin und Rifamycin sind das beste Beispiel hierfür. Das Potential natürlicher Wirkstoffe wird bisher jedoch nicht ausgeschöpft. Grund dafür ist häufig ihre schwierige chemische Synthese und die geringen Erträge bei der Gewinnung der Wirkstoffe aus natürlichen Quellen. Diese Gruppe mit Sitz am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) erforscht Varianten interessanter Naturstoffe, zum Beispiel um Ertrag eines natürlichen Wirkstoffes zu erhöhen.

Leitung

Team

Dr. Jesko Köhnke

Leiter der Nachwuchsgruppe Strukturbiologie biosynthetischer Enzyme

Video

  • HIPS Infofilm

    Antibiotika-Resistenzen sind weltweit eine der großen Herausforderungen bei Infektionskrankheiten. Hier setzt das neue Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) an.

DruckenPer Mail versendenTeilen