Immunregulation

Unser Immunsystem ist ein äußerst fein ausbalancierter Schutzwall, der krankmachende Eindringlinge erkennt und bekämpft. Wie wir erliegt aber auch das Immunsystem manchmal einem Irrtum und greift aus Versehen Bestandteile des eigenen Körpers an. Außerdem stellen gleichzeitige Infektionen mit verschiedenen Erregern unsere Immunabwehr vor eine große Herausforderung. Erfahren Sie hier, wie das Gleichgewicht des Immunsystems in solch extremen Situationen erforscht wird.

Zelluläre Immuntherapie der HCV-Infektion durch HCV-verursachtes HCC

Weltweit sind derzeit mehr als 170 Millionen Menschen chronisch mit dem Hepatitis C-Virus (HCV) infiziert. Akute HCV-Infektionen verlaufen üblicherweise asymptomatisch, wobei jedoch 50 bis 90 Prozent der infizierten Patienten nicht in der Lage sind, das Virus erfolgreich zu eliminieren und folglich eine chronische Infektion entwickeln. Diese führt nicht selten zu Leberzirrhose und zur Entwicklung von Leberkrebs. Trotz dieses enormen medizinischen Problems gibt es derzeit nur äußerst begrenzte Therapiemöglichkeiten und noch keinen Impfstoff gegen HCV.

Im Rahmen des von der HGF geförderten Forschungsprojektes entwickeln wir eine auf dendritischen Zellen (DCs) basierende Immuntherapie gegen das HCV. Diese beruht auf dem in vivo Targeting von Antigenen zu reifenden DCs. DCs fungieren als eine Art „molekularer Schalter“ im Immunsystem. Während die Aktivierung von T-Zellen durch unreife DCs zur Entwicklung von T-Zelltoleranz führt, induzieren reife DCs eine robuste T-Zellantwort, die essentiell für die Eliminierung des HCV ist. Um HCV-spezifische Antigene in DCs einzuschleusen, koppeln wir ausgewählte virale Antigene an einen Antikörper gegen den Endozytose-Rezeptor DEC-205, der auf der Oberfläche von DCs exprimiert wird. Die Verabreichung dieses Antikörper-Antigen-Komplexes in Kombination mit DC-aktivierenden Substanzen führt zur Aktivierung HCV-spezifischer T-Zellantworten. Da es derzeit keine geeigneten Kleintiermodelle für HCV-Infektionen gibt, testen wir die Effektivität dieser Immuntherapie mittels Surrogat-Infektionen in Mäusen.

Leitung

  • Prof. Dunja Bruder

    Dunja Bruder

    Leiterin der Arbeitsgruppe Immunregulation

    0531 6181-3051

    Kontakt

News

Bachelor- & Masterarbeiten
Sie haben Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

  • Impfung gegen Diabetes
    Diabetes melletius ist inwzischen eine Volkskrankheit an der jährlich mehr junge Menschen erkranken. Lebenslang müssen die Betroffenen strenge Diät halten und Insulin spritzen, da ihre Bauchspeicheldrüse das Hormon nicht produziert und dadurch der Zucker im Blut nicht von den Zellen aufgenommen werden kann. Diabetes ist eine Krankheit, bei der das Immunsystem selbst für die Krankheit verantwortlich ist. Forscher am HZI versuchen die Krankheit zu verstehen und haben in Mäusen einen Weg gefunden das Immunsystem auszutricksen: Sie programmieren es um. Der erste Schritt zu einer völlig neuen Therapie.
    Länge: 06:08

Audio Podcast

  • COPD
    Wenn der Husten ständig quält und die Luft dauerhaft knapp wird, zerstört die Krankheit COPD - im Volksmund auch Raucherhusten genannt - die Lunge. Dunja Bruder und Marcus Gereke sind den Ursachen dieser Krankheit auf der Spur und nehmen Sie mit auf Forschungsreise ins Labor...