Immunregulation

Unser Immunsystem ist ein äußerst fein ausbalancierter Schutzwall, der krankmachende Eindringlinge erkennt und bekämpft. Wie wir erliegt aber auch das Immunsystem manchmal einem Irrtum und greift aus Versehen Bestandteile des eigenen Körpers an. Außerdem stellen gleichzeitige Infektionen mit verschiedenen Erregern unsere Immunabwehr vor eine große Herausforderung. Erfahren Sie hier, wie das Gleichgewicht des Immunsystems in solch extremen Situationen erforscht wird.

Rolle der alveolaren Typ II-Epithelzellen und des Toll-like Rezeptor 7 für die erhöhte Suszeptibilität gegenüber bakterieller Superinfektion bei Influenzapneumonie

Eine retrospektive Untersuchung der Spanischen Grippe von 1918/19, einer hinsichtlich der Zahl ihrer Opfer und der weltweiten Verbreitung einzigartigen Pandemie, hat ergeben, dass die überwiegende Mehrheit der Opfer nicht an den primären Folgen der Infektion mit dem Influenza A-Virus (IAV) verstarb, sondern an einer außergewöhnlich hohen Rate bakterieller Superinfektionen, insbesondere mit Streptococcus pneumoniae. Dies gilt auch für spätere Grippe-Pandemien in den 1950er- und 1960er-Jahren und auch für die kürzlich beendete Schweinegrippe-Pandemie.

Die erhöhte Anfälligkeit (Suszeptibilität) gegenüber bakteriellen Infektionen nach einer IAV-Infektion findet man auch im Mausmodell. Wir haben in der Vergangenheit erfolgreich ein solches Tiermodell für die IAV – S. pneumoniae – Superinfektion etabliert, in dem wir zeigen konnten, dass IAV-infizierte Mäuse deutlich häufiger infolge einer Sepsis nach einer S. pneumoniae-Infektion versterben als nicht IAV-infizierte Mäuse. Die Mechanismen, die der transienten immunologischen Reaktionsunfähigkeit gegenüber bakteriellen Erregern zugrunde liegen, sind weitgehend unklar.

Leitung

  • Prof. Dunja Bruder

    Dunja Bruder

    Leiterin der Arbeitsgruppe Immunregulation

    0531 6181-3051

    Kontakt

News

Bachelor- & Masterarbeiten
Sie haben Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

  • Impfung gegen Diabetes
    Diabetes melletius ist inwzischen eine Volkskrankheit an der jährlich mehr junge Menschen erkranken. Lebenslang müssen die Betroffenen strenge Diät halten und Insulin spritzen, da ihre Bauchspeicheldrüse das Hormon nicht produziert und dadurch der Zucker im Blut nicht von den Zellen aufgenommen werden kann. Diabetes ist eine Krankheit, bei der das Immunsystem selbst für die Krankheit verantwortlich ist. Forscher am HZI versuchen die Krankheit zu verstehen und haben in Mäusen einen Weg gefunden das Immunsystem auszutricksen: Sie programmieren es um. Der erste Schritt zu einer völlig neuen Therapie.
    Länge: 06:08

Audio Podcast

  • COPD
    Wenn der Husten ständig quält und die Luft dauerhaft knapp wird, zerstört die Krankheit COPD - im Volksmund auch Raucherhusten genannt - die Lunge. Dunja Bruder und Marcus Gereke sind den Ursachen dieser Krankheit auf der Spur und nehmen Sie mit auf Forschungsreise ins Labor...