Epidemiologische und statistische Methoden

Um epidemiologische Fragestellungen zu beantworten, ist es entscheidend, die richtigen Methoden für diese Fragestellungen auszuwählen. Wie viele Teilnehmer müssen beispielsweise mindestens in eine Studie eingeschlossen werden, um einen Zusammenhang zwischen einem Risikofaktor und einer Erkrankung nachzuweisen, wenn dieser in der Realität tatsächlich besteht? Wie stark verzerren andere Risikofaktoren für die untersuchte Erkrankung die Effekte innerhalb einer Studie? Diese und ähnliche Fragen müssen für jedes Studienszenario neu gestellt und bewertet werden, um sinnvolle Ergebnisse zu erhalten.

Alumni

  • Manas Akmatov (Wissenschaftlicher Mitarbeiter in ESME von 2012 bis 2014)
  • Hannah Bongartz (Praktikum und Bachelorarbeit in ESME im Jahr 2014)
  • Anna-Sophie Peleganski (Freiwilliges Wissenschaftliches Jahr (FWJ) in ESME von 2013 bis 2014)
  • Amelie Schaible (Freiwilliges Wissenschaftliches Jahr (FWJ) in ESME von 2013 bis 2014)
  • Vitaly Belik (Gastwissenschaftler) (2013-2015)
  • Ekaterine Garsevanidze (Praktikantin) (2015)
  • Florian Lamping (medizinischer Doktorand) (2014-2015)
  • Lea-Marie Meyer (FWJlerin) (2014-2015)
  • Stella Luisa Sonnenburg (FWJlerin) (2014-2015)
  • Vivien Stumpe (Praktikum und studentische Hilfskraft) (2015)
  • Tamara Drenk (Doktorandin) (2015-2016)
  • Jakob Pantenburg (FWJler) (2015-2016)
  • Beate Zoch (Doktorandin) (2012-2016)

Leitung

News