Virale Immunmodulation

Täglich dringen Krankheitserreger in unseren Körper ein – dabei bleiben sie nicht unerkannt. Sie treffen mit unserem Immunsystem auf einen starken Verteidiger, der Eindringlinge erkennt und umgehend Abwehrmaßnahmen ergreift. Viele Krankheitserreger können aber selbst bei einem intakten Immunsystem lebenslange Infektionen herbeiführen. Zu diesen Erregern gehört die Familie der Herpesviren. Infizieren wir uns mit einem der heute neun bekannten humanen Herpesviren, so etablieren diese Viren eine chronische Infektion und werden zu unseren lebenslangen Begleitern.

Leitung

Aktuelle Projekte

  • Chronische Infektionen: Mikrobielle Persistenz und ihre Kontrolle: SFB900
  • Training network providing cutting-EDGE knowlEDGE on Herpes Virology and Immunology: EDGE
  • Die Rolle der Proteintyrosinphosphatase PTP1B für die Funktion der Toll-like Rezeptoren TLR7 und TLR9: DFG BR3432/3-1

News

Bachelor- & Masterarbeiten
Sie haben Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Video

  • Was tun wir in Braunschweig gegen Virusinfektionen?

    Es antwortet Prof. Dr. Melanie Brinkmann, Leiterin der Nachwuchsgruppe Virale Immunmodulation am HZI in Braunschweig.

Folgen Sie uns bei Twitter

@BrinkmannLab

Beitrag im HZI-Mitarbeitermagazin "InFact"

Die Superstürmer: Wie Herpesviren das Immunsystem ausdribbeln

Wenn wir uns Viren und die Immunzellen des Menschen als gegnerische Fußballmannschaften vorstellen, dann beobachten wir ein spektakuläres Spiel: Kaum sind die Viren im Ballbesitz, beginnen sie in Richtung des gegnerischen Tores zu stürmen. Stehen die Abwehrspieler und der Torwart der gegnerischen Mannschaft – also die Immunzellen – nicht schnell genug auf ihrem Posten, kann das Tor nicht verhindert werden – der Mensch wird infiziert.

 

DruckenPer Mail versendenTeilen