Immunmetabolismus

In lebenden Zellen werden ständig Zehntausende von Molekülen umgesetzt – gespalten, verknüpft, umgebaut, neu zusammengefügt. Diese Stoffwechsel-Prozesse verraten Forschen viel über die Physiologie der Zellen. Unter anderem geben die kleinen Moleküle Aufschluss darüber, was während einer Infektion im Körper abläuft. Die Gesamtheit aller Stoffwechselprodukte nennt man „Metabolom“. Forscher der HZI-Arbeitsgruppe „Immunmetabolismus“ am BRICS untersuchen das Metabolom von Zellen und seine Veränderungen. Insbesondere nehmen sie dabei Zellen des Immunsystems im Verlauf einer Infektion ins Visier.

Leitung

Dr. Karsten Hiller

Dr. Karsten Hiller ist Professor für Biochemie und Bioinformatik an der TU Braunschweig sowie am HZI und leitet die Abteilung für Biochemie und Bioinformatik am Braunschweig Integrated Centre for Systems Biology (BRICS). Karsten Hiller hat Biologie und Informatik an der TU Braunschweig studiert. Nach dem Diplom in Biologie hat er in Bioinformatik und Mikrobiologie promoviert bevor er als Postdoc in der Gruppe von Prof. Dietmar Schomburg geforscht hat. Von 2008-2010 war Karsten Hiller Postdoc in der Gruppe von Prof. Gregory Stephanopoulos am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, USA. Von 2010-2016 war Dr. Hiller Arbeitsgruppenleiter am Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) in Luxembourg und wurde 2016 zum Associate Professor an der Universität Luxembourg ernannt. Am 1.8.2016 wechselte er dann mit seinem Team nach Braunschweig an die TU und ans HZI.

Die Forschungsinteressen von Dr. Hiller liegen im Bereich Metabolismus von Immun- und Gehirn- Zellen. Um den Metabolismus im Detail zu untersuchen, verwendet das Team Techniken der Massenspektrometrie und entwickelt die dazu benötigten Analysewerkzeuge selbst. Daher ist die technologische Ausrichtung der Gruppe an der Schnittstelle zwischen Biochemie, Bioinformatik und analytischer Chemie.

 

DruckenPer Mail versendenTeilen