Organ-spezifische Immunregulation

Infektionen und entzündliche Erkrankungen können in allen Organen und Geweben auftreten. Der Verlauf dieser Erkrankungen wird sowohl vom zugrundeliegenden Erreger, dem Immunsystems als auch  lokalen Organ-spezifischen Faktoren beeinflusst. Diese drei Faktoren regulieren sich in einem komplexen Wechselspiel gegenseitig. Ziel unserer Wissenschaftler ist es, den Einfluss des Zusammenspiels des Immunsystems mit Organ-spezifischen Faktoren auf den Verlauf von Infektionen zu verstehen. Damit würden sich neue Optionen zur Therapie von Infektionen ergeben.

Prof. Dr. Dirk Schlüter

Wir versuchen, das Zusammenspiel zwischen dem Immunsystem und Organ-spezifischen Faktoren und deren Auswirkung auf den Verlauf von Infektionen zu verstehen.

Dirk Schlüter

Prof. Dr. Dirk Schlüter

Dirk Schlüter studierte Humanmedizin an den Universitäten Düsseldorf und Essen. Im Anschluss an das Studium arbeitete er als Arzt im Praktikum an der Klinik für Neurologie der Universitätsklinik Essen und seit dieser Zeit forscht er über Infektionen des Zentralnervensystems.

Nachfolgend wechselte er an die Universität Heidelberg (Fakultät Mannheim) und absolvierte eine Facharztausbildung in Medizinischer Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie und habilitierte für „Medizinische Mikrobiologie und Infektionsimmunologie“.

Seit 2004 arbeitet er an der Universität Magdeburg; zunächst als C3-Profesor für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsimmunologie. Seit 2010 ist Direktor des Instituts für „Medizinische Mikrobiologie“. Seit Oktober 2013 leitet Dirk Schlüter die Arbeitsgruppe „Organ-spezifische Immunregulation Organ-spezifische Immunregulation“ am HZI.

Leitung

  • Prof. Dr. Dirk Schlüter

    Prof. Dirk Schlueter

    Leiter der Arbeitsgruppe Organ-spezifische Immunregulation

    0391 67-13392

    Kontakt