Mikrobielle Interaktionen und Prozesse

Mikroorganismen leben in ihren natürlichen Lebensräumen in komplexen Gemeinschaften und auch der menschliche Körper ist ein solcher Lebensraum. Wir sind von Bakterien in solchen Mengen besiedelt, dass sie die Zahl der menschlichen Zellen weit übersteigt. Diese wirtsassoziierten Mikroorganismen können unsere Gesundheit fördern – oder ein Reservoir für Krankheitserreger sein.

Dr. Dietmar Pieper

Nur die wenigsten Mikroorganismen lassen sich mit klassischen Methoden kultivieren. Wenn wir verstehen wollen, was sie leisten oder anrichten können, müssen wir die mit anderen, neuen Methoden untersuchen.

Dietmar Pieper

Dietmar Pieper

Dietmar Pieper hat an den Universitäten Gießen und Göttingen Biologie mit Schwerpunkt Mikrobiologie studiert und sich während seiner Promotion an der Georg-August-Universität Göttingen und der Bergischen Universität Wuppertal (1986) mit dem mikrobiellen Abbau von Schadstoffen beschäftigt. In den folgenden Jahren vertiefte er seine Kenntnisse zu mikrobiellen Abbauprozessen durch Bakterien und Pilze als Post-doc am Institut für Mikrobiologie der Universität Stuttgart (1986-1988) und am Institut für biochemische Pflanzenpathologie der GSF München (1988-1990).

Im Jahr 1991 wechselte er zum HZI – damals GBF – und leitet dort seit 1992 die Arbeitsgruppe Biodegradation. Die Arbeitsgruppe beschäftigte sich insbesondere mit der Funktion und Optimierung mikrobieller Lebensgemeinschaften zum Schadstoffabbau unter in-situ-Bedingungen. Zur Zeit arbeitet sie vor allem an Gemeinschaften, die mit dem Menschen assoziiert sind und an Interaktionen mit Pathogenen, basierend auf Kenntnissen und Methoden, die im Rahmen der Charakterisierung mikrobieller Gemeinschaften in kontaminierten Umwelten gewonnen wurden.

Leitung

  • Prof. Dr. Dietmar Pieper

    Dietmar Pieper

    Leiter der Arbeitsgruppe Molekulare Interaktionen und Prozesse

    0531 6181-4200

    Kontakt

News

Bachelor- & Masterarbeiten
Sie haben Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Audio Podcast

  • Staphylococcus aureus – der Feind in meiner Nase
    Ein kräftiger Nieser und der Luftdruck katapultiert Millionen von Bakterien aus unserer Nase. Auch wenn wir keinen Schnupfen haben. Ein häufiger Nasenbewohner ist Staphylococcus aureus und wenn der mit dem Luftstoß zufällig auf eine Wunde trifft, haben wir ein Problem… Dietmar Pieper und sein Team wollen wissen, wer noch so alles in unserer Nase lebt – und was wir gegen unerwünschte Bewohner wie Staphylococcus aureus unternehmen können.