ERROR: Content Element type "title_on_image" has no rendering definition!

Transplantationskohorte

Aufbau einer prospektiven, nationalen Beobachtungsstudie mit Transplantationspatienten

Infektionen durch Viren, Bakterien und Pilze haben einen entscheidenden Einfluss auf die Funktion transplantierter Organe sowie auf das Gesamtüberleben der Patienten nach einer Transplantation. Viele Aspekte sind allerdings noch ungeklärt. Die Forschung auf diesem Gebiet wird  durch die geringe Zahl an Transplantationspatienten und die daher geringe Zahl an potentiellen Studienteilnehmern in den einzelnen Transplantationszentren erschwert. In Deutschland gibt es kein nationales Transplantationsregister, in dem Informationen über Patienten, die in unterschiedlichen Zentren eine Organtransplantation erhielten, gesammelt werden. Da die meisten Universitätskliniken mit angemessen hohen Zahlen an Transplantationspatienten Mitglieder des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) sind, planen wir in Kooperation mit mehreren Partnern eine große multizentrische Beobachtungsstudie mit Transplantationspatienten, in der wir uns vor allem auf die Rolle von Infektionen und deren kurz- und langfristigen Auswirkungen auf die Gesundheit der Patienten konzentrieren werden.

Partner

Prof. Dr. A. Ganser, Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation, MHH
Prof. Dr. H. Haller, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, MHH
Prof. M. Manns, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, MHH
Prof. Dr. T. F. Schulz, Institut für Virologie, MHH
Prof. Dr. T. Welte, Klinik für Pneumologie, MHH
University Hospital Heidelberg
Ludwig-Maximilian Universität, München
Technische Universität München

Beteiligte Gruppen

Koordinator

Prof. Dr. T. F. Schulz, Institute of Virology, MHH

Homepage

http://www.dzif.de/forschung/infektionen_im_immungeschwaechten_wirt/transplantationskohorte_e_v/

Geldgeber / Förderer

DZIF - Deutsches Zentrum für Infektionsforschung