Standorte des Helmholtz-Zentrums



Centre for Individualised Infection Medicine

Individualisierte Ansätze in der Infektionsbekämpfung sind das erklärte Ziel des „Centre for Individualised Infection Medicine“ (CIIM). Das CIIM ist eine gemeinsame Einrichtung des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und wurde 2015 unter der Leitung von Prof. Michael P. Manns zunächst als virtueller Verbund gegründet. Die am Zentrum angesiedelten Forschungsaktivitäten zielen darauf ab, den Einfluss individueller Gegebenheiten auf den Infektionsverlauf zu untersuchen und diese Erkenntnisse in eine optimierte klinische Versorgung der Patienten mit Infektionskrankheiten umzusetzen.

Prof. Michael Manns © Kaiser/MHH

Michael Manns studierte Medizin in Mainz und Wien und schloss seine Ausbildung zum Internisten und Gastroenterologen an den Universitätskliniken der Freien Universität Berlin und der Johannes Gutenberg Universität Mainz ab. Nach seiner Zeit als Professor und Oberarzt an der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universität Mainz und einem Forschungsaufenthalt an der Scripps Clinic and Research Foundation in den USA, wechselte er 1991 als Direktor an die Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Seit 2015 bekleidet Michael Manns darüber hinaus den Posten des klinischen Direktors des HZI und wurde zum Direktor des Centre for Individualised Infection Medicine (CIIM) berufen.

Die Expertise von Michael Manns liegt in den Forschungsgebieten der viralen und autoimmunen Lebererkrankungen der gastro-intestinalen Onkologie, vor allem des hepatozellulären Karzinoms, der Infektiologie, der Transplantationsmedizin und der Regenerativen Medizin. Als Mitglied nationaler und internationaler Gremien und Netzwerke setzt er sich seit Jahren für die translationale Forschung ein. So ist Michael Manns Gründer und Vorsitzender des Kompetenznetz Hepatitis, „Hep-Net“, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberstiftung, Sprecher des Sonderforschungsbereichs (SFB) 738 „Optimierung konventioneller und innovativer Transplantate“ sowie Ehrenmitglied mehrerer wissenschaftlicher Fachgesellschaften und Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Akademien u.a. seit 2002 der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und seit 2015 Mitglied des Scientific Panel for Health (SPH) der Europäischen Kommission in Brüssel.


Lebenslauf Michael Manns (PDF)

Centre for Individualised Infection Medicine
c/o CRC Hannover
Feodor-Lynen-Str. 15
30625 Hannover
info-ciim@helmholtz-hzi.de

Kontakt

DruckenPer Mail versendenTeilen