Individualisierte Medizin - hält sie dem Erwartungsdruck stand?

Ein Medikament, das Patientinnen und Patienten besonders gute Heilungschancen verspricht und praktisch keine Nebenwirkungen hat. Klingt nach Zukunftsmusik? Die individualisierte Medizin soll genau das möglich machen. Mithilfe eines Computermodells, das anatomische Informationen und Gen-Daten des kranken Menschen enthält, können Ärztinnen und Ärzte ermitteln, welche Therapie am besten hilft. Vor allem in der Krebsmedizin könnte dies ein großer Fortschritt sein. Bislang therapiert man dort meist nach dem Versuch-und-Irrtum-Prinzip. Die Folge: Medikamente wirken bei rund der Hälfte der Patientinnen und Patienten nicht optimal und haben häufig starke Nebenwirkungen. Doch wer profitiert am Ende tatsächlich von der individualisierten Medizin? Ist sie wirklich individuell auf unsere Person zugeschnitten? Bringen die damit einhergehenden höheren Kosten tatsächlich eine deutlich bessere medizinische Versorgung? Oder werden hier falsche Hoffnungen geweckt? Gemeinsam mit Ihnen und unseren Expertinnen und Experten aus Forschung, Gesundheitssystem und Politik möchten wir gerne darüber diskutieren.

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern macht: Das zu verstehen soll den Schlüssel zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe liefern. 

Vortrag und Diskussion mit

Prof. Dr. Hanno Glimm
Abteilung für Translationale Onkologie, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Corinna Schaefer
Bereichsleitung Patienteninformation, Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin

Dr. Frank Pessler
Arbeitsgruppenleiter Biomarker in Infektion und Immunität, TWINCORE, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung, Hannover

Dr. Helmut Blöcker
Mitglied des Bezirksrats Braunschweig, Bündnis 90/Die Grünen, Abteilungsleiter i.R. am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Moderation

Jens Lubbadeh
Wissenschaftsjournalist

 

DruckenPer Mail versendenTeilen