Tatsachen? Forschung unter der Lupe: "Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko"

HZI10_Olpest_PD.indd

Lange sprudelte das Öl aus dem Meeresboden, wo ehemals die "Deepwater Horizon" stand - mittlerweile ist der Strom versiegt. Wie so oft wird es nun auch in den Medien stiller. Kaum noch gibt es Berichte über die Katastrophe in einem der artenreichsten Gewässer der Erde. Doch welche langfristigen Folgen wird das Austreten des Petroleums für Flora und Fauna im Wasser und an Land haben? Wie können die Reste des Öls, das ja immer noch auf und im Wasser sowie an den Küsten ist, beseitigt werden? Dazu haben wir in dieser Veranstaltung der Reihe Tatsachen? Forschung unter der Lupe mit Experten aus verschiedenen Bereichen diskutiert. Und natürlich wollten wir auch die Frage klären, ob eine derartige Katastrophe ebenso an deutschen Küsten denkbar ist, was wir im Moment dagegen tun und welche zusätzlichen Maßnahmen angesichts des Unglücks vor der amerikanischen Küste ergriffen werden sollten.

  • Überblick

    Vortrag und Diskussion im Haus der Wissenschaft Braunschweig

    Tatsachen? Forschung unter der Lupe präsentiert Ihnen spannende und aktuelle Wissenschaftsthemen. Führende Experten diskutieren mit Ihnen über Themen wie Gentechnik, Stammzellenforschung oder die Mobilität der Zukunft. Wechselnde Formate lassen viel Interaktion mit den Referenten zu und geben dem Publikum eine starke Stimme. Tatsachen? Forschung unter der Lupe wird gemeinsam vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig organisiert. Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Stadt Braunschweig.


    Datum: 26.08.2010, 19:30

    Veranstaltungsort

    Aula des Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelstraße 11, Braunschweig

    Gebäude und Raum

    Haus der Wissenschaft, Aula

    Referent

    Stephan Lutter,
    Referent für int. Meeresschutz, WWF Deutschland

    Carlo van Bernem,
    Biologe am Institut für Küstenforschung in Geesthacht

    Gastgeber

    Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Kooperation mti dem Haus der Wissenschaft Braunschweig

Kontakt

  • Katja Flaig

    Katja Flaig

    Projektmanagerin

    0531 6181-1402

    0531 6181-1499

    Kontakt

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Pockelsstr. 11
38106 Braunschweig

www.hausderwissenschaft.org

Download Flyer