21. - 23. Juni 2018

Herrenhausen Symposium “Individualized Infection Medicine – The future is now”

Herrenhausen_Symposium_mit_cr.jpg

Wie kann die Individualisierung in die Behandlung von Patienten mit Infektionskrankheiten Einzug halten? Dieses aktuelle Thema wird während des internationalen Herrenhausen Symposiums vom 21.-23. Juni 2018 in Hannover diskutiert.

Infektionen sind nach wie vor eine der weltweit häufigsten Todesursachen und wir beobachten steigende Antibiotikaresistenzen, neue und wieder auftretende Infektionskrankheiten und deren globale Verbreitung aufgrund der Globalisierung und globalen Mobilität. Auch bleibt die Entwicklung und Anwendung von Therapien mit maximaler Wirksamkeit und minimaler Toxizität eine fundamentale Herausforderung. Daher gewinnen neue und innovative Herangehensweisen die klinische Versorgung von Patienten, die an Infektionskrankheiten leiden oder in besonderem Maße bedroht sind, zu verbessern an Bedeutung. Maßgeschneiderte therapeutische Strategien basierend auf einer detaillierten molekularen Stratifizierung von Krankheits-Subtypen haben in der Onkologie bereits Einzug erhalten, indem die Charakterisierung von Schlüsselmutationen und molekularer Signalwege die Diagnostik und therapeutische Intervention bestimmt. Solche Konzepte individualisierter Medizin und individueller Therapie für jeden Patienten birgt auch in der Diagnostik und der Behandlung von Infektionskrankheiten großes Potenzial. Um dieses Potenzial zu nutzen wird es nötig sein vorhandenes Wissen und Spitzentechnologien zu entwickeln, zu kombinieren und anzuwenden um die höchst mögliche Qualität an individualisierter Medizin zu ermöglichen.

Dieses Symposium zielt darauf ab internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit zu begünstigen indem hervorragende Experten aus verschiedenen Fächern zusammengebracht werden um die bedeutenden wissenschaftlichen Fragen zu diskutieren, ethische, soziale und ökonomische Überlegungen zu erörtern und die Voraussetzungen für notwendige regulatorische Prozesse in der individualisierten Infektionsmedizin zu beurteilen. Der Austausch an Ideen und daraus resultierenden Diskussionen werden die individualisierte Medizin, im speziellen die individualisierte Infektionsmedizin, voranzubringen. 

Eine Registrierung ist zwingend erforderlich. Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte die Symposium Webseite.

Datum

21. - 23. Juni 2018

Veranstaltungsort

Hannover, Schloss Herrenhausen

Abstracteinreichung und Reisestipendien

Interessierte Wissenschaftler sind eingeladen Abstracts einzureichen. Alle eingereichten Abstracts werden vom Lenkungsausschuss evaluiert und ausgewählte Abstracts können bei einer Poster-Session während des Symposiums präsentiert werden. Bitte reichen Sie Ihren Abstract bis zum 30. März 2018 über das unten stehende Formular ein. Sie werden im April 2018 informiert, ob Ihr Abstract ausgewählt wurde.

Bewerbungen für Reisestipendien der Volkswagen Stiftung werden nicht mehr akzeptiert, da die Frist abgelaufen ist. Ausgewählte Bewerber werden im Februar 2018 informiert und erhalten die Chance, ihre Forschung in einer Poster- und/oder Lightning Talk-Session zu präsentieren. Die Poster werden während des gesamten Symposiums ausgestellt.

Bewerbungsformular

Abstracteinreichung und Travel Grant Bewerbung
Personal Informations (essentialy required)
Uploads (essentialy required)

Kontakt

Logos_Symposium_Herrenhausen.png

Veranstalter

Das Herrenhausen Symposium “Individualized Infection Medicine – The future is now” wird gemeinsam von der Volkswagen Stiftung, der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung organisiert.

Conference Office 

Dr. Jennifer Debarry
Centre for Individualised Infection Medicine
c/o CRC Hannover | Feodor-Lynen-Str. 15 | 30625 Hannover

Abstracteinreichung und Reisestipendien:

für Ihre Bewerbung gehen Sie bitte zum Bewerbungsformular unter "Anmelden". 

____________________

Beteiligte Gruppen

CIIM

DruckenPer Mail versendenTeilen