Forschungspreise

Jürgen-Wehland-Preis

2015 wurde Dr. Sabrina Schreiner (2. von rechts) mit dem Jürgen-Wehland-Preis ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis für ihre herausragenden Arbeiten bei der Erforschung neuer Virus-Wirt-Wechselwirkungen.

Seit 2011 fördert das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einem Nachwuchspreis. Die Auszeichnung ist nach dem ehemaligen Wissenschaftlichen Geschäftsführer des HZI, Prof. Jürgen Wehland, benannt. Das HZI vergibt die Ehrung gemeinsam mit dem HZI-Förderverein.

Der mit 5 000 Euro dotierte Jürgen-Wehland-Preis wird jährlich überreicht. Die Verleihung findet im Rahmen des wissenschaftlichen Symposiums "NoRDI" zu Ehren des Namensgebers statt (www.helmholtz-hzi.de/nordi).

Bewerben können sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit infektionsbiologischem Forschungsschwerpunkt. Die Promotion darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen, Eltern- und Erziehungszeiten werden berücksichtigt. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten derzeit im deutschsprachigen Raum forschen oder ihre Arbeiten in dieser Region ausgeführt haben.

Eigenbewerbungen sind ebenso möglich wie Vorschläge seitens eines Betreuers/einer Betreuerin oder Vorgesetzten.
Der Vorschlag sollte in einer einzigen PDF-Datei per E-Mail eingereicht werden. Benötigt werden:

1. Kurze Beschreibung der Forschungsarbeit (maximal 1 Seite)
2. Lebenslauf
3. Publikationsliste des Kandidaten/der Kandidatin
4. Kurze Würdigung der Arbeit durch einen etablierten Wissenschaftler/in (maximal 1 Seite)
5. Kontaktadressen des Kandidaten/der Kandidatin und des etablierten Wissenschaftlers
6. Eine bis maximal drei aus der Arbeit hervorgegangene Publikationen

Bitte senden Sie die Unterlagen in deutscher oder englischer Sprache bis spätestens 1. September 2016 per E-Mail an: juergen-wehland-preis@helmholtz-hzi.de.

Ansprechpartnerin: Christine Bentz, 0531 6181-1002, E-Mail: christine.bentz@helmholtz-hzi.de

Preisträger

2015 Dr. Sabrina Schreiner, TU München und Helmholtz-Zentrum München

2014 Prof. Andreas Müller, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg

2013 Dr. Andrea Ablasser, Universität Bonn

2012 Dr. Stephanie Bertram, Deutsches Primatenzentrum

2011 Dr. Eike Steinmann, TWINCORE Hannover