Forschungspreise



Helmholtz-Ausbildungspreis

Hinter exzellenter Forschung steht immer ein ausgezeichneter technischer und administrativer Support, der den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bestmögliche Arbeitsbedingungen bietet. Die Helmholtz-Gemeinschaft vergibt daher seit 2015 den mit 2.200 Euro dotierten Helmholtz-Ausbildungspreis. Mit dem Preis werden hervorragende Leistungen während der beruflichen Ausbildung in den 18 Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft honoriert, die von Auszubildenden zur Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung erbracht werden.

Preisträger 2016

Im Jahr 2016 belegte die HZI-Ausbildungsgruppe von Andrea Ahlers den zweiten Platz. Ausgezeichnet wurden die Auszubildenden für ein Filmprojekt mit dem Titel "Sicheres Arbeiten mit biologischen Agenzien", einem eigenen Sicherheitsfilms über S1 und S2 Laboratorien.

Der ausgezeichnete Film

Das "Making of" zum Film

Ausbildungsberufe

Einen Beruf auszuwählen ist eine wichtige Entscheidung. Welche Berufsrichtung ist die richtige? Naturwissenschaftlich, technisch, oder kaufmännisch? Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung bieten wir Ausbildungen in vier ganz unterschiedlichen Berufen an.

Bilder vom Helmholtz-Ausbildungspreis 2016

 
DruckenPer Mail versendenTeilen