09.04.2019

10 Jahre HIPS: Feierliches HIPS-Symposium am 27. Juni 2019 in Saarbrücken

Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) wird 10 Jahre alt

Am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) findet am 27. und 28. Juni zum neunten Mal das HIPS-Symposium statt. In diesem Rahmen wird gleichzeitig das 10-jährige Jubiläum des Saarbrücker Standortes des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig gefeiert. Der Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans, die Ministerialdirektorin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Prof. Veronika von Messling, sowie Prof. Otmar D. Wiestler, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, Prof. Dirk Heinz, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung, und Prof. Manfred Schmitt, Präsident der Universität des Saarlandes, werden neben Prof. Rolf Müller, dem geschäftsführenden Direktor des HIPS, die Jubiläumsgäste begrüßen. Neben international renommierten Forschern aus dem Bereich der Wirkstoffforschung präsentieren auch Nachwuchswissenschaftler ihre Ergebnisse.

hips_eingang_590x240.jpgDas Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) feiert zehnjähriges Jubiläum. ©HIPSVerbunden durch das gemeinsame Ziel, neue Strategien und Wirkstoffe zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten zu entwickeln, wurde das HIPS im Jahr 2009 von drei Arbeitsgruppen der Universität des Saarlandes (UdS) in enger Zusammenarbeit mit dem HZI in Braunschweig gegründet. Insbesondere die rasante Entwicklung antimikrobieller Resistenzen macht die Entwicklung neuartiger Antiinfektiva notwendig und stellt Wissenschaftler vor eine schwierige Herausforderung.

In diesem Kontext bietet das diesjährige HIPS-Symposium seinen Teilnehmern die Möglichkeit, die neuesten Ideen und Strategien auf den Gebieten mikrobielle Naturstoffe, Wirkstoffdesign und -optimierung sowie Wirkstofftransport miteinander auszutauschen und zu diskutieren. Die Vorträge sind auf insgesamt fünf Sessions verteilt, wobei nicht nur etablierte Forscher, sondern auch hervorragende Nachwuchswissenschaftler zu Wort kommen werden.

Zu den vortragenden Gästen gehören in diesem Jahr Petra Dersch (HZI, Braunschweig), Laura Ensign (John Hopkins School of Medicine, Baltimore), Mathias Herrmann (Universität Münster), Anne Imberty (Cermav/CNRS, Grenoble), Caren Meyers (John Hopkins School of Medicine, Baltimore), Gerhard Klebe (Universität Marburg), Joachim Spatz (Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung, Heidelberg), Jörn Piel (ETH Zürich), Thomas Pietschmann (TWINCORE, Hannover), Susan Pulham (HTW Saar, Saarbrücken), Jörg Vogel (Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung, Würzburg) und Suzanne Walker (Harvard University, Boston). Neben den Vorträgen können die eigenen wissenschaftlichen Ergebnisse der teilnehmenden Gäste auch im Rahmen mehrerer Poster-Sessions präsentiert und diskutiert werden.

Um die Erfolge des vergangenen Jahrzehnts zu feiern, lädt das HIPS die Teilnehmer des Symposiums am späten Nachmittag des 27. Juni zu einem lockeren Zusammensein bei Essen und Getränken ein. Den Teilnehmern bietet sich hierbei außerdem die Chance, an einer Führung durch die Labore des 2015 eingeweihten HIPS-Neubaus teilzunehmen.

Start der Veranstaltung ist am 27. Juni um 9 Uhr in der Aula der Universität des Saarlandes, Gebäude A3.3. Die Anmeldung zum HIPS-Symposium ist bis zum 10. Mai 2019 möglich. Weitere Informationen sowie ein detailliertes Programm finden Sie unter: https://www.hips.saarland/symposium

Ansprechpartner am HIPS:

Birgitta Lelarge
hips-symposium@helmholtz-hzi.de

Kontakt für die Medien

Bilder

DruckenPer Mail versendenTeilen