Zuckerkrankheit, Viren und Bakterien: Forscher und Ärzte informieren

Am 05. November: Veranstaltung „Diabetes und Infektionen“ setzt Vortragsreihe über Volkskrankheiten am HZI fort

31.10.2011

Diabetes Fotolia

Roland W. Waniek

Weltweit leiden rund 230 Millionen Menschen an Diabetes. Nach Angaben der Internationalen Diabetes-Föderation hat sich die Zahl der Erkrankungen seit 1980 beinahe verachtfacht – und Experten rechnen mit einem weiteren erheblichen Anstieg. Insbesondere der durch ungesunde Lebensgewohnheiten begünstigte Typ 2 der Stoffwechselerkrankung tritt zunehmend häufiger auf, aber auch bei dem meist in einem früheren Lebensalter entwickelten Typ 1 sind steigende Fallzahlen zu verzeichnen.

Mit den Ursachen dafür und der Frage, was wir dagegen tun können, befassen sich Mediziner und Forscher am 5. November bei der Veranstaltung „Diabetes und Infektionen“ am HZI. 

Im Anschluss an die Vorträge bietet eine moderierte Diskussion Gelegenheit für Zuschauer-Fragen.

Die Vorträge im Einzelnen:
Prof. Dr. Max Reinshagen, Klinikum Braunschweig


„Wie erkennt und wie behandelt man Zuckerkrankheit?“

Dr. Maren Pflüger, Helmholtz-Zentrum München für Gesundheit und Umwelt (HMGU)
 „Infektionskrankheiten bei der Entstehung von Typ 1-Diabetes“

Prof. Dr. Dunja Bruder, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)

„Impfung gegen Diabetes: Eine Therapieoption für die Zukunft?“

Beginn: Samstag, 10.30 Uhr, Forum des HZI, Inhoffenstraße 7


Ende:    Gegen 12.30 Uhr

Die Vortragsreihe

Die Reihe „KrankheitsErregend: Die großen Volkskrankheiten – und was sie mit Infektionen zu tun haben“ informiert an vier Samstagvormittagen über jeweils eine der bedeutenden Krankheiten der Gegenwart. Es gibt je eine Veranstaltung zu Krebs, Diabetes, Alzheimer und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In vielen Fällen, so hat die Forschung in den zurückliegenden Jahrzehnten herausgefunden, sind Viren, Bakterien oder andere Erreger an der Entstehung dieser Krankheitsbilder beteiligt. Die Veranstaltungen richten sich an interessierte Laien und stehen allen wissbegierigen Bürgern offen.

 

Sämtliche Termine auf einen Blick:

 

29.10., 10.30 Uhr:  Krebs und Infektionen

05.11., 10.30 Uhr:  Diabetes und Infektionen

19.11., 10.30 Uhr:  Alzheimer und Infektionen

03.12., 10.30 Uhr:  Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Infektionen

 

Nähere Informationen finden Sie unter: www.helmholtz-hzi.de/vortragsreihe_volkskrankheiten/

Kontakt für die Medien

  • Susanne Thiele

    Susanne Thiele

    Leiterin Presse und Kommunikation, Pressesprecherin

    0531 6181-1400

    0531 6181-1499

    Kontakt

Dokumente (Download)