24.05.2018

Wissenschaftler für Ihren Beitrag zur Arzneimittelentwicklung fit machen

ENLIGHT-TEN Summer School 2018

30 junge Wissenschaftler trafen sich vom 16. bis 20. April 2018 bei Bayer in Berlin zur ENLIGHT-TEN-Sommer School für translationale Forschung und Arzneimittelentwicklung. Durch die Einführung in die Prinzipien, die Philosophie und die speziellen Tools der translationalen Forschung und Medizinentwicklung wurden die Teilnehmer befähigt in der translationalen Medizin etwas zu bewegen. Dreizehn hochkarätige Experten aus Industrie, Wissenschaft und Biotechnologie stellten dem Auditorium die Grundlagen des Arzneimittelentwicklungsprozesses sowie Fallstudien aus der Praxis vor.

© ENLIGHT-TEN© ENLIGHT-TENEin Höhepunkt des Kurses war der Vortrag von Rodger Novak, Mitbegründer und Präsident von CRISPR Therapeutics, der über die Gründung der Firma „CRISPR Therapeutics“ berichtete und die Bedeutung der Glaubwürdigkeit für Start-ups betonte. Da die meisten Teilnehmer aus der biomedizinischen Wissenschaft kamen, zeigte der Kurs auch, wie diese den Entwicklungsprozess von Medikamenten initiiert und unterstützt. Dazu zeigte Bob Harris, Professor für Immuntherapie am Karolinska Institut, wie die biomedizinische Forschung zu einem Wandel in der klinischen Praxis für Multiple Sklerose in Schweden geführt hat. Einen enormen Lerneffekt bot der Patientenvertreter Jan Geissler mit einem inspirierenden Vortrag, der den Horizont der Studenten erweiterte und sie ermutigte, mit Patienten zu interagieren, wo immer es möglich ist.

© ENLIGHT-TEN© ENLIGHT-TENDie Sommerschule beinhaltete neben den Vorträgen mehrere interaktive Übungen wie ein Brettspiel bei dem die Teilnehmer versuchten, ein fiktives Medikament auf den Markt zu bringen, während sie mit Kosten, Risiken und Verzögerungen jonglierten.  Diese Übungen verdeutlichten nicht nur die Prinzipien der Arzneimittelentwicklung, sondern schulten auch die übertragbaren Fähigkeiten - ein wichtiger Vorteil für zukünftige Karrieremöglichkeiten. Für eine Karriere außerhalb der akademischen Forschung beinhaltete die Sommerschule auch Aktivitäten zur Berufsorientierung und zu Karrieremöglichkeiten in der Industrie.

© ENLIGHT-TEN© ENLIGHT-TENDie diesjährige Sommer School war äußerst erfolgreich: 100 Prozent der Teilnehmer erklärten, dass sie den Kurs ihren Kollegen weiterempfehlen würden. Der vielleicht größte Gewinn des Kurses ist jedoch die Tatsache, dass Teilnehmer aus 20 verschiedenen Institutionen und mehr als 15 Nationalitäten ihre Arbeiten diskutierten und sich untereinander und mit den Experten intensiv vernetzten.

Einschätzungen der Sommer School von Teilnehmern:

  • Der Kurs war die Reise aus Kanada wert." -Henna Karvonen
    Das vielfältige aber detaillierte Programm gibt mir ein fundiertes Hintergrundwissen bezüglich möglicher Anwendungen meiner Forschung.  Der Kurs hat mir neue Karrieremöglichkeiten aufgezeigt." - Tomás Gomes
  • Ich habe Dinge gelernt von denen ich vorher nichts wusste. - Inga Hensel
  • Strategische Kooperationen und Kommunikation als Brennpunkte der Translationalen Medizin. Der gut organisierte Kurs, mit einer Fülle an interessanten Teilnehmern hat mir meine beste Woche in Berlin beschert." -   Anna Ntalli
  • Ein inspirierender Kurs – Bei der Doktorarbeit geht es nicht nur um wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn, auch die Entwicklung der eigenen Person ist wichtig. – Inga Hensel
  • Der gut organisierte Kurs bot viel Gelegenheit hochengagierte Leute zu treffen und von den verschiedensten Disziplinen zu lernen." - Huu Chuong Nguyen (Bob)

Ergebnisse der Evaluierung:

  • 30/30 Teilnehmern würden den Kurs empfehlen.
  • 30/30 Teilnehmern waren sich einig, dass der Kurs eine gute Einführung in „Translational Research & Medicine Development“ bietet.
  • 23/30 Teilnehmern sagten, dass "der Kurs mich anders über meine Karriereperspektiven denken ließ".

Ein ähnlicher Kurs ist auch 2019 in Planung. Bitte klicken Sie  hier, um E-Mail-Updates zu erhalten: https://bit.ly/2GK1GHi

Kontakt für die Medien

Beteiligte Gruppen

DruckenPer Mail versendenTeilen