Rolf Hartmann erhält PHOENIX Pharmazie Wissenschaftspreis 2015

Die PHOENIX group ehrt den HIPS-Wissenschaftler für seine Forschung im Bereich „Pharmazeutische Chemie“

04.11.2015

Prof. Rolf Hartmann

Puetz JoergProf. Rolf Hartmann

Rolf Hartmann, Leiter der Abteilung „Wirkstoffdesign und Optimierung“ am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) in Saarbrücken, hat am 29. Oktober den Phoenix Pharmazie Wissenschaftspreis 2015 in Zürich erhalten. Die Jury hat ihm den Preis für seine innovative und herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Pharmazeutischen Chemie verliehen.

Ausgezeichnet wurde die Veröffentlichung „Overcoming the Unexpected Functional Inversion of a PqsR Antagonist in Pseudomonas aeruginosa: An In Vivo Potent Antivirulence Agent Targeting pqs Quorum Sensing“ mit Beteiligung der Co-Autoren Cenbin Lu, Christine Maurer, Benjamin Kirsch und Anke Steinbach.

Der Preis wird jährlich in vier verschiedenen Kategorien verliehen, die jeweils mit 10.000 Euro dotiert sind. Die Auszeichnung gilt als einer der bedeutendsten Pharmaziepreise im deutschsprachigen Raum und ehrt seit fast 20 Jahren die besten wissenschaftlichen Arbeiten der pharmazeutischen Grundlagenforschung.

Weitere Informationen über die Auszeichnung finden Sie hier:

Das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) ist eine Außenstelle des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und das erste öffentlich geförderte Forschungsinstitut in Deutschland, das explizit der Pharmazie gewidmet ist.

Kontakt für die Medien

  • Susanne Thiele

    Susanne Thiele

    Leiterin Presse und Kommunikation, Pressesprecherin

    0531 6181-1400

    0531 6181-1499

    Kontakt

Beteiligte Gruppen