Richtfest für das Braunschweiger Systembiologie-Zentrum

Forschungsbau soll Ende 2015 fertiggestellt werden

09.09.2014

Beim Richtfest des Braunschweiger Zentrums für Systembiologie (BRICS) v. l.: Prof. Dr. Dieter Jahn (TU Braunschweig und Sprecher des BRICS), Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach (TU Braunschweig) ,…

TU BraunschweigBeim Richtfest des Braunschweiger Zentrums für Systembiologie (BRICS) v. l.: Prof. Dr. Dieter Jahn (TU Braunschweig und Sprecher des BRICS), Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach (TU Braunschweig) , Renate Müller-Steinweg (Staatliches Baumanagement) , Peter-Jürgen Schneider (Niedersächsischer Finanzminister), Ulrich Markurth (Oberbürgermeister Braunschweig), Prof. Dr. Dirk Heinz (HZI).

Auf dem Zentralcampus der Technischen Universität (TU) Braunschweig entsteht derzeit ein neuer Forschungsbau. Am Braunschweiger Systembiologie-Zentrum BRICS sollen Mikroorganismen untersucht werden, die Infektionen auslösen oder zur Herstellung von Wirkstoffen genutzt werden können. Heute wurde das Richtfest der gemeinsamen Einrichtung der TU Braunschweig und des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig gefeiert.

Nach der Fertigstellung, die für Ende 2015 erwartet wird, ziehen fünf Institute der TU Braunschweig und zwei Abteilungen des HZI in den Neubau ein. Gemeinsames Ziel der Systembiologen ist es, mithilfe von mathematischen Modellen Vorhersagen über die Biologie zu treffen, die anschließend experimentell überprüft werden können. Damit dies gelingt sollen, am neuen Zentrum Biologen, Physiker, Mathematiker, Informatiker, Chemiker und Ingenieure gemeinsam forschen.

Weitere Informationen zum Richtfest und zum BRICS erhalten Sie hier.