Preisverleihung im Rahmen der Inhoffen-Vorlesung

Förderverein des Helmholtz-Zentrums zeichnet Forscher aus

07.04.2008

Inhoffen-Medaille

Am Freitag, den 18.04. findet im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) die Verleihung der Inhoffen-Medaille statt. Mit dieser Auszeichnung werden herausragende Forschungsbeiträge durch den Förderverein des HZI geehrt. Des Weiteren werden der Fritz-Wagner-Preis sowie der Doktoranden-Preis des Fördervereins vergeben.

 

Preisträger der Inhoffen-Medaille ist in diesem Jahr der Chemiker Viktor Stephen Ley, Professor der "University of Cambridge". Der Forscher wird für seine Beiträge in der Synthetischen Organischen Chemie geehrt.

Der Fritz-Wagner-Preis geht an Dr. Hendrik Hellmuth, der als Biotechnologe an der Technischen Universität mit hervorragenden Leistungen promoviert hat.

Nachwuchspreise gehen an Dr. Pablo Becker und Dr. Thomas Wollert, die ebenfalls für ihre herausragenden Leistungen in ihrer Promotion ausgezeichnet werden.

Schließlich vergibt die Doktoranden-Initiative des HZI - DoIT - den Preis für den "Besten Betreuer des Jahres". Der Preis geht in diesem Jahr an Dr. Astrid Westendorf.

 

Um 12 Uhr treffen sich die Mitglieder des Fördervereins. Im Anschluss, um 15 Uhr, beginnt die Inhoffen-Vorlesung mit der Preisverleihung. Die Veranstaltung findet im Forum des HZI statt.

 

Besucher sind herzlich willkommmen!

Kontakt für die Medien

  • Susanne Thiele

    Susanne Thiele

    Leiterin Presse und Kommunikation, Pressesprecherin

    0531 6181-1400

    0531 6181-1499

    Kontakt