09.11.2017

HIPS-Forscher mit Galenus Technologie-Preis ausgezeichnet

Renommierter Wissenschaftspreis für Gregor Fuhrmann

Der mit je 5000 Euro dotierte Galenus Technologie-Preis wird in diesem Jahr gleich an zwei Forscher vergeben. Gregor Fuhrmann vom Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS), einem Standort des Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI), wurde für seine Erforschung extrazellulärer Vesikel zur Entwicklung neuer Therapieansätze im Rahmen des Wirkstofftransportes über Nanopartikel geehrt.

Träger der Galenus Technologie-Preises 2017 Gregor Fuhrmann. @HZIGregor Fuhrmann © HZIGregor Fuhrmann, Pharmazeut mit Promotion (2012) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, ist seit Ende 2016 Leiter der Nachwuchsgruppe „Biogene Nanotherapeutika“ am Saarbrücker HIPS.

Der zweite Preis ging an Chemiker Peter Wich, Juniorprofessor am Institut für Medizinische und Pharmazeutische Chemie der Universität Mainz. Beide Preisträger erhalten ein Preisgeld von 5000 Euro.

Seit 2005 vergibt die Wiener Galenus-Privatstiftung alle zwei Jahre den renommierten Wissenschaftspreis für innovative Arbeiten auf dem Gebiet Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie.

Weitere Informationen zur Preisverleihung erhalten Sie auf der Homepage der Galenus-Stiftung.

Kontakt für die Medien

Dokumente (Download)

Beteiligte Gruppen

DruckenPer Mail versendenTeilen