20.04.2017

Berufsorientierung am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Von der Forschung bis zum Bewerbungsmanagement

Am 27. April 2017 öffnet das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) wieder seine Türen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10: An diesem Tag können sie sich ein Bild von der Arbeit in einer modernen Forschungseinrichtung machen. Je nach Interesse konnten die Teilnehmer aus einem breiten Angebot verschiedener HZI-Abteilungen wählen und werden so entweder in die Forschung oder in die administrative Arbeit hineinschnuppern.

HZI_1004_zukunft_hzi_af_033_590x240.jpg© HZI/FischerDie beiden Forschungsgruppen „Systemorientierte Immunologie und Entzündungsforschung“ und „Molekulare Bakteriologie“ geben den Jugendlichen die Möglichkeit, eigene kleine Experimente durchzuführen. Die Personalabteilung des HZI setzt ihren Fokus auf das Thema Bewerbungsmanagement. Neben den bereits genannten Abteilungen sind noch die HZI-Bibliothek, die Innenrevision, das Rechenzentrum, die Epidemiologie und die Forschungsgruppe „Struktur und Funktion der Proteine“ für die Schülerinnen und Schüler im Einsatz.

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder interessierte Kinder und Jugendliche am HZI begrüßen zu dürfen“, sagt Susanne Thiele, Pressesprecherin des HZI. „Die vielfältigen Berufe im Bereich der Forschung und des Forschungsmanagements lernt man am besten kennen, wenn man direkt vor Ort mit den Menschen in den Laboren und Büros spricht. Zur Berufsorientierung geben solche Tage die besten Chancen.“

Kontakt für die Medien

DruckenPer Mail versendenTeilen