Studienzentrum Hannover

Mit deutschlandweit 200.000 Teilnehmern und 18 Studienzentren ist die „Nationale Kohorte“ die größte Gesundheitsstudie der deutschen Geschichte. Im Studienzentrum Hannover sollen 10.000 Teilnehmer aus dem Großraum Hannover untersucht und befragt werden. 

Die Nationale Kohorte

„Gemeinsam forschen für eine gesündere Zukunft“ – dafür haben sich die Helmholtz-Gemeinschaft, universitäre Partner und bekannte Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen und die größte deutschlandweite Gesundheitsstudie mit dem Namen „Nationale Kohorte“ ins Leben gerufen. 

Die Studie soll die Ursachen von Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Diabetes, Demenz, Infektionen oder Erkrankungen des Immunsystems aufklären. Menschen aus ganz Deutschland werden medizinisch untersucht und nach ihren Lebensgewohnheiten (z.B. körperliche Aktivität, Rauchen, Ernährung, Beruf) befragt. Darüber hinaus werden von allen Studienteilnehmern Blut-, Urin-, Stuhl- und Speichelproben sowie Nasenabstriche gewonnen und für spätere Forschungsprojekte in einer zentralen Bioprobenbank gelagert. Nach 4 Jahren werden alle Teilnehmer zu einer zweiten Untersuchung und Befragung in die Studienzentren eingeladen. Im Laufe der geplanten Nachbeobachtung von bis zu 20 Jahren werden bei vielen Teilnehmern Erkrankungen auftreten, die dann mit den vor der Erkrankung erhobenen Daten in Verbindung gebracht werden können. Die Studie bietet damit einzigartige Möglichkeiten für eine Vielzahl von wissenschaftlichen Untersuchungen für bessere Früherkennung, Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten. Die Studie wird aus öffentlichen Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Helmholtz-Gemeinschaft und der Bundesländer finanziert. www.nationale-kohorte.de

Der Standort Hannover

Ein zusätzlicher Schwerpunkt  des Studienzentrums Hannover liegt in der Erforschung von Infektionskrankheiten und Störungen des Immunsystems. Koordiniert wird der Studienstandort Hannover von der Abteilung Epidemiologie des Helmholtz Zentrums für Infektionsforschung unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Gérard Krause. Medizinisches Fachpersonal führt dort unter ärztlicher Leitung von Dr. Yvonne Kemmling die Untersuchung und Befragung von Studienteilnehmern und -teilnehmerinnen durch.

Die Räumlichkeiten des Studienzentrums der Nationalen Kohorte befinden sich im neu entstandenen Forschungszentrum CRC in der Feodor-Lynen-Straße 15 in Hannover.  Drei starke Partner - HZI, Fraunhofer ITEM und MHH - haben sich zusammengetan und das Clinical Research Center (CRC) Hannover gegründet. Seit Mai 2014 werden dort Studienteilnehmer  untersucht. 

Adresse

Studienzentrum des
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Feodor-Lynen-Straße 15

30625 Hannover

Kontakt

Telefon: 0511 5350 8500

gesundheitsstudie@helmholtz-hzi.de 

News

Forscherteams am Studienzentrum

Veranstaltungen

Es gibt keine Ergebnisse