Forschungspreise

Jürgen-Wehland-Preis

Andreas Müller wurde für seine Forschung an den Wechselwirkungen zwischen Wirt und Erregern mit dem Jürgen-Wehland-Preis ausgezeichnet.

Seit 2011 fördert das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einem Nachwuchspreis. Die Auszeichnung ist nach dem ehemaligen Wissenschaftlichen Geschäftsführer des HZI, Prof. Jürgen Wehland, benannt. Das HZI vergibt die Ehrung gemeinsam mit dem HZI-Förderverein.

Der mit 5 000 Euro dotierte Jürgen-Wehland-Preis wird jährlich überreicht. Die Verleihung findet im Rahmen des wissenschaftlichen Symposiums "NORDI" zu Ehren des Namensgebers statt (www.helmholtz-hzi.de/nordi).

 

Preisträger

2014 Prof. Andreas Müller, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg

2013 Dr. Andrea Ablasser, Universität Bonn

2012 Dr. Stephanie Bertram, Deutsches Primatenzentrum

2011 Dr. Eike Steinmann, TWINCORE Hannover